Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Rahmen des International Champions Cups bestreitet der FC Arsenal sein zweites Match. Gegen den AC Florenz will man seine weiße Weste behalten.

Der FC Arsenal ist mit einem Sieg gegen den FC Bayern München erfolgreich in den International Champions Cup 2019 gestartet und will nun in Charlotte (North Carolina/USA) gegen den AC Florenz den zweiten Sieg einfahren. (ICC: FC Arsenal - AC Florenz, ab 0.00 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und Livestream)

Besonders die Anfangsphase sollte Arsenal-Coach Unai Emery gefallen haben. Insgesamt betrachtet war der Erfolg - trotz eines Münchner Eigentors - nicht unverdient und setzte somit ein erstes, kleines Ausrufezeichen.

Unruhe bei Arsenal

Allerdings ist der Weg zurück in die internationale Topspitze lang und steinig. Mit Rang fünf in Emerys Debütsaison müssen die "Gunners"-Fans ein weiteres Jahr auf Champions League-Fußball verzichten. Dazu rebellieren die eigenen Anhänger gegen Klubbesitzer Stan Kroenke und auf dem Transfermarkt hat sich bei dem Klub aus London auch noch nicht viel getan.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Arsenal bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Alles überschattet werden die Krisenherde allerdings von Laurent Koscielny, der die USA-Reise verweigerte und lieber zurück in die Heimat wechseln würde. Ein Angebot von Girondins Bordeaux soll vorliegen. "Er hat noch ein Jahr Vertrag bei uns. Für mich als Trainer ist er ein wichtiger Spieler. Jetzt liegt es an ihm und dem Verein", gibt sich der Trainer in dieser Situation bedeckt.

Meistgelesene Artikel

Ein weiterer Erfolg im ICC würde da zumindest für etwas Ruhe im Arsenal-Lager sorgen.

Neustart in Florenz

Allerdings wird das gegen den AC Florenz kein Selbstläufer. Die Italiener haben nach dem knapp vermiedenen Abstieg in der vergangenen Saison einen kompletten Neuanfang ausgerufen. US-Medienmogul Rocco Commissio, der den Verein übernommen hat, holte dafür mit Vincenzo Montella und Daniele Prade zwei alte Bekannte nach Florenz zurück.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Die beiden gehen das Projekt auch engagiert an. "Wir haben einen Plan gemacht, das Gehaltsbudget wird höher sein", zeigt sich Sportchef Prade auf seiner Antrittspressekonferenz angriffslustig. "Niemand aus dem Unternehmen hat mich gebeten, meine Arbeit selbst zu finanzieren. Ich wurde nicht angehalten, finanzielle Gewinne zu erwirtschaften."

Den ersten kleinen Erfolg kann das neue Duo auch schon vorweisen. Gegen den mexikanischen Vertreter Deportivo Guadalajara gewann man nach Toren von Giovanni Simeone und Riccardo Sottil mit 2:1. Die Italiener würden also gegen Arsenal gerne weiter Selbstvertrauen tanken und ihre weiße Weste im ICC behalten.

So können Sie FC Arsenal - AC Florenz ab 0:00 Uhr LIVE verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: SPORT1.de
LIVETICKER: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image