vergrößernverkleinern
The Miz (l.) wurde bei WWE Monday Night RAW mit mehreren Personal-Nachrichten überrascht
The Miz (l.) wurde bei WWE Monday Night RAW mit mehreren Personal-Nachrichten überrascht © WWE 2018 All Rights Reserved
teilentwitternE-MailKommentare

München - Acht Tage nach WrestleMania startet bei Monday Night RAW der "Superstar Shake-up". Der WWE-Draft bringt zahlreiche SmackDown-Stars zur Montagsshow.

In der zweiten Woche nach ihrer Mega-Show WrestleMania 34 hat WWE Teil 2 des Personal-Dominos danach eingeläutet.

Bei der TV-Show Monday Night RAW begann der "Superstar Shake-up" (WWE Draft), bei dem die Stars von RAW und der Dienstagsshow SmackDown Live hin- und hertransferiert werden (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Insgesamt 18 Neuzugänge feierten im Zuge dessen ihr Debüt beziehungsweise ihr Comeback bei RAW - SPORT1 gibt den Überblick über das Geschehen.

- General Manager Kurt Angle eröffnete die Sendung und wurde gleich von den ersten Neuverpflichtungen unterbrochen: Sunil Singh stellte seinen Boss vor: den US Champion Jinder Mahal. Der "Modern Day Maharaja" forderte umgehend umfassende Privilegien, Angle teilte ihm mit, dass er sich diese im Ring verdienen müsse und setzte Mahals erste Titelverteidigung an - gegen den frisch zurückgekehrten Jeff Hardy.

Unter dem Jubel der Fans besiegte Hardy Mahal mit der Swanton Bomb. Mahal sah sich ungerecht behandelt und löste gleich seine Rückmatch-Klausel für den Greatest Royal Rumble am 27. April in Saudi-Arabien ein.

- Ein Match, in dem Bayley und Sasha Banks ihre brodelnde Rivalität weiterführen wollten, wurde von drei weiblichen Neuzugängen unterbrochen: der Riott Squad. Ruby Riott, Sarah Logan und Liv Morgan attackierten beide Gegnerinnen.

- In seiner Interview-Show Miz TV begrüßte The Miz die bei SmackDown laut Story gefeuerten Kevin Owens und Sami Zayn, die nun doch beide bei RAW angeheuert haben. RAW-Chefin Stephanie McMahon hätte in dieser Hinsicht General Manager Angle überstimmt, teilten Owens und Zayn ihm mit. Angle hatte aber auch für The Miz eine Neuigkeit: Er wird RAW verlassen und sich SmackDown anschließen - ohne seine "Miztourage" aus Bo Dallas und Curtis Axel. Als Abschiedsgeschenkt setzte Angle ein Zehn-Mann-Tag-Team-Match: Die Miztourage, Zayn und Owens gegen Finn Balor, Seth Rollins, Bobby Lashley, Braun Strowman und einen weiteren Neuzugang, der erstmals bei RAW antreten würde.

- Breezango, die "Fashion Police", teilten den früheren Tag Team Champions Cesaro und Sheamus mit, dass ihr Revier nun RAW sei - und dass die beiden ein besonders schwerer Fall von Modeverbrechen seien. Es folgte ein Match - und ein überraschender Sieg für Tyler Breeze und Fandango.

- Hinter den Kulissen stellte sich ein weiterer Neuzugang bei Ronda Rousey vor: ihre Trainingspartnerin Natalya.

Bret Harts Nichte verbrüderte sich schnell mit Rousey - die ihr später zu Hilfe kam, als sie nach einem Sieg über Mandy Rose von deren Partnerin Sonya Deville attackiert wurde.

- Der frühere World Champion Dolph Ziggler wechselte unter Buhrufen ebenfalls von SmackDown zu RAW. Titus O'Neil und Apollo boten ihm einen Platz bei Titus Worldwide an, Ziggler lehnte ab, er habe einen eigenen Partner mitgebracht: Der frühere NXT-Champion Drew McIntyre feierte nach überstandener Bizeps-Verletzung seine Rückkehr in den Hauptkader und ging zusammen mit Ziggler auf O'Neil und Apollo los.

- Per Video-Einspieler wurden während und nach der Show weitere Akquisitionen angekündigt: Der ehemalige Intercontinental Champion Zack Ryder, dessen früherer Partner Mojo Rawley, Chad Gable (ohne Shelton Benjamin), Mike Kanellis und Baron Corbin, der frühere Mr. Money in the Bank.

- Im Hauptkampf präsentierte sich dann der letzte Neuzugang des Abends: "Glorious" Bobby Roode.

Zusammen mit den anderen Publikumslieblingen rang er die Miztourage, Owens und Zayn nieder. Miz wurde am Schluss von Axel und Dallas im Stich gelassen und steckte den Pinfall nach Braun Strowmans Powerslam ein.

Weitere Entwicklungen:

- Matt Hardy und Brad Wyatt besiegten The Revival und sind damit Cesaros und Sheamus' Gegner beim Kampf um die vakanten RAW Tag Titles beim Greatest Royal Rumble.

- In Abwesenheit von Universal Champion Brock Lesnar kündigte Roman Reigns einen Sieg im WrestleMania-Rückkampf in Saudi-Arabien an. Er werde dafür sorgen, dass WWE wieder einen Vollzeit-Champion bekäme. Samoa Joe, Reigns' Gegner bei Backlash im Mai, kam hinzu und prophezeite ihm erneut das Scheitern.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

WWE United States Title Match: Jeff Hardy besiegt Jinder Mahal (c) - TITELWECHSEL!
Bayley vs. Sasha Banks - No Contest
The Authors of Pain (Akam & Rezar) besiegen Heath Slater & Rhyno
Matt Hardy & Bray Wyatt besiegen The Revival (Dash & Dawson)
Ember Moon besiegt Mickie James
Natalya besiegt Mandy Rose
Breezango (Fandango & Tyler Breeze) besiegen Cesaro & Sheamus
Bobby Lashley, Bobby Roode, Braun Strowman, Finn Balor & Seth Rollins besiegen The Miz, Curtis Axel, Bo Dallas, Kevin Owens & Sami Zayn

Der Superstar Shake-up mit RAW im Überblick:

Von SmackDown zu RAW: Kevin Owens, Sami Zayn, Bobby Roode, Dolph Ziggler, Baron Corbin, Jinder Mahal, Sunil Singh, Chad Gable, Zack Ryder, Mojo Rawley, Mike Kanellis, Breezango (Fandango & Tyler Breeze), Natalya, The Riott Squad (Ruby Riott, Liv Morgan & Sarah Logan)

Von RAW zu SmackDown: Jeff Hardy, Samoa Joe, The Miz, Big Cass, Sheamus & Cesaro, Karl Anderson & Luke Gallows, R-Truth, Asuka, Mandy Rose, Sonya Deville

Von NXT zu RAW: Drew McIntyre

Von NXT zu SmackDown: Andrade Almas & Zelina Vega, SANitY (Eric Young, Killian Dain & Alexander Wolfe)

--
Lesen Sie auch:

WWE-Traumpaar trennt sich

Historisches WWE-Match für Rousey?

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel