Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Kritiker-Papst Dave Meltzer ordnet die 40-Minuten-Schlacht zwischen dem Österreicher WALTER und Tyler Bate als zweitbestes WWE-Match aller Zeiten ein.

Ritterschlag für den österreichischen WWE-Wrestler WALTER (Walter Hahn): Als erster deutschsprachiger Performer überhaupt hat er die Fünf-Sterne-Skala des bekannten "Kritiker-Papsts" Dave Meltzer gesprengt.

In der aktuellen Ausgabe des Wrestling Observer Newsletter gab Meltzer der über 40 Minuten langen Ringschlacht zwischen UK-Champion WALTER und dem englischen Top-Talent Tyler Bate bei NXT UK TakeOver: Cardiff am vergangenen Samstag ein Rating von 5 1/4 Sternen.

Das ist nicht die beste Wertung, die dort je ein deutschsprachiger Wrestling-Star erhalten hat: Nach Meltzers Einordnung ist WALTER vs. Bate damit das zweitbeste WWE-Match aller Zeiten.

Anzeige

Nur fünfmal fünf Sterne für WWE

Die Sterne-Wertungen von Meltzer, der das Wrestling seit über drei Jahrzehnten als Journalist und Kritiker verfolgt, haben für viele Wrestling-Fans durchaus eine ähnliche Bedeutung wie die Sterne des Guide Michelin für Restaurant-Kenner: Sie gelten bei den meisten als anerkanntes Qualitätssiegel (und sind Stoff für nicht enden wollende Diskussionen).

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Ein Fünf-Sterne-Rating von Meltzer gilt als besonderer Adelstitel, bis vor einiger Zeit war es nach seiner ungeschriebenen Regel auch die Höchstgrenze. Er vergab sie unter anderem für die legendäre Matchserie zwischen Ric Flair und Ricky Steamboat und bei WWE insgesamt nur fünf Mal: Für das erste Leitermatch zwischen Shawn Michaels und Razor Ramon bei WrestleMania X, das Steel Cage Match zwischen Bret "The Hitman" Hart und Bruder Owen Hart beim SummerSlam 1994, die legendäre Blutschlacht zwischen Bret Hart und Stone Cold Steve Austin bei WrestleMania 13, das erste Hell-in-a-Cell-Match zwischen Shawn Michaels und dem Undertaker 1997 sowie für den modernen Klassiker zwischen John Cena und CM Punk bei Money in the Bank 2011.

Ende 2017 bekam auch WALTER mit einem Match gegen Zack Sabre Jr. bei der Liga PWG (Pro Wrestling Guerrilla) ein Fünfer-Rating - nun haben er und Bate aus Meltzers Sicht alle namhaften WWE-Ikonen übertroffen.

WALTER in erlauchtem Kreis

Seit der umjubelten Matchserie zwischen Kenny Omega und Kazuchika Okada bei NJPW in Japan 2017/18 vergibt Meltzer nun regelmäßig mehr als fünf Sterne, um den Entwicklungssprung auszudrücken, den das Wrestling zuletzt für ihn gemacht hat. Das aktuelle Rekord-Rating von sieben Sternen stellten Okada und Omega im Juni 2018 bei NJPW Dominion auf.

Die Hauptkader-Stars von WWE haben es aber noch nicht geschafft, die Skala zu sprengen, nur die aufstrebenden Performer der mehr auf die Ring-Action fokussierten NXT-Roster. Vor WALTER und Bate verdienten sich in diesem Jahr Johnny Gargano und Adam Cole mehr als fünf Sterne für Titelmatch am WrestleMania-Wochenende (5 1/2) und das bei TakeOver XXV im Juni (5 1/4).

Neben WALTER und Bate verdiente sich am Wochenende auch das Leitermatch zwischen den Young Bucks (Nick und Matt Jackson) sowie den Lucha Bros. (Rey Fenix und Pentagon Jr.) bei AEW All Out 5 1/4 Sterne und stieg damit zum am besten bewerteten Match des neuen WWE-Rivalen auf.

Das kurze, aber ebenfalls sehr sehenswerte Duell zwischen dem deutsch-russischen WWE-Talent Ilja Dragunov und dem Schweizer Cesaro in Cardiff bekam vier Sterne.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image