vergrößernverkleinern
Jon Moxley (r.) jubelte MJF (mit Halskrause) eine Klausel unter
Jon Moxley (r.) jubelte MJF (mit Halskrause) eine Klausel unter © AEW
Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - AEW-Champion Jon Moxley jubelt seinem Herausforderer MJF bei Dynamite eine Vertrags-Klausel unter. Die Young Bucks erleben eine böse Überraschung.

Eine Vertragsunterzeichnung mit Clou, ein unerwarteter Verrat an zwei Publikumslieblingen und eine "Beerdigung", die für den frisch gekürten Champion und seine Jünger nicht ganz nach Plan lief.

Bei der dieswöchigen, wegen der NBA-Playoff-Ansetzungen in den USA um einen Tag verschobenen Ausgabe der TV-Show AEW Dynamite hat der WWE-Rivale einiges aufgefahren - und dabei vor der Großveranstaltung All Out am 4. September auch die Titelfehde zwischen Jon Moxley (Dean Ambrose bei WWE) und Jungstar MJF vorangetrieben.

SPORT1 fasst die Highlights der Show zusammen, bei der erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder eine begrenzte Zahl zahlender Fans dabei war.

Anzeige

- Ein mit Spannung erwartetes Gauntlet Match, bei dem es um die Chance ging, Hangman Page und Kenny Omega bei All Out um die Tag-Team-Titel herauszufordern, wurden die Mitfavoriten betrogen: Nachdem die Young Bucks die Natural Nightmares ausgeschaltet hatten und auch gegen die Best Friends kurz vorm Weiterkommen schienen, tauchte plötzlich Page am Ring auf, hielt Nick Jackson am Bein fest und ermöglichte Gegner Trent, Bruder Matt Jackson einzurollen und zu pinnen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Während die Jacksons dem eher innerlich zerrissenen als freudigen Page entsetzte Blicke hinterherwarfen - später kündigten sie ihm die Freundschaft und die Mitgliedschaft in ihrer Gruppierung The Elite -, nutzte das vierte Team FTR die Gelegenheit und strich am Ende mit einem Aufgabegriff gegen Chuck Taylor den Sieg ein. Die bei WWE als The Revival bekannten Dax Harwood und Cash Wheeler treffen damit am 4. September auf Page und Omega, ein exzellentes Match darf erwartet werden. Zu der noch heißer erwartete Begegnung zwischen FTR und den Bucks kam es durch die unerwarteten Ereignisse erstmal nicht.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- An mehreren Punkten der Show gab es auch Heißmacher für die Casino Battle Royale bei All Out, in der ein Titelmatch gegen den dann amtierenden World Champion auf dem Spiel steht. Die Hünen Lance Archer (mit Manager Jake Roberts) und Brian Cage (mit Taz), die beteiligt sind, legten sich miteinander an, während Taz' zweiter Schützling Ricky Starks von Darby Allin attackiert wurde, als Rache für vergangene Woche. Ebenfalls ihren Hut in den Ring warf später das neue Bündnis aus Eddie Kingston, den Lucha Bros. und dem Duo The Butcher & The Blade.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- An der Schwelle von der ersten zur zweiten Show-Stunde kam es zur Vertragsunterzeichnung zwischen Moxley und MJF (Maxwell Jacob Friedman), der die Fehde mit Moxley bislang als Parodie einer Wahlkampagne betrieb, in der er sich als Zukunftshoffnung und Moxley als abzulösenden Diktator hinstellte. Nach zahlreichen gegenseitigen Sticheleien wollte MJF - wegen einer vergangenen Attacke Moxleys mit Halskrause auftretend - den Titelträger dazu bringen, eine von seinem Anwalt aufgesetzte Klausel zu akzeptieren: Moxleys Finisher, der Paradigm Shift, sollte in dem Kampf verboten sein. Moxley unterschrieb und tat, als wäre ihm alles egal, so lange er MJF nur in seine Finger kriege. Als MJF und der Anwalt ihn dann für seine vermeintliche Naivität verspotten wollten, enthüllte Moxley jedoch zu deren Entsetzen, dass er selbst den Vertrag noch verändert hatte: Der Paradigm Shift ist erlaubt - und der Anwalt muss kommende Woche bei Dynamite ein Match gegen Moxley bestreiten, bei Nichtantritt verfällt das Titelmatch.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Nachdem Brodie Lee sich vergangene Woche mit einem Sieg über Cody Rhodes überraschend zum neuen TNT-Champion gekrönt hatte, folgte nun die morbide Feier seines Sieges - und der anschließenden Schock-Attacke auf Cody und dessen Familie und Freunde: Lee und seine Dark Order brachten dabei unter anderem einen Sarg in die Halle, in dem Codys Karriere symbolisch beerdigt wurde. In dem dann geöffneten Sarg verbarg sich ein Order-Mitglied, das tat, als wäre er Cody. Lee stellte auch Anna Jay offiziell als neues Mitglied vor, später schien diese auch noch die im Publikum sitzende Taynara Conti zu rekrutieren, ein früheres WWE-Talent, das im April Opfer der dortigen Entlassungswelle geworden war.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Cody tauchte bei der Show diesmal nicht auf, dafür verteidigten Bruder Dustin und dessen Partner QT Marshall dessen Ehre und versuchten, den früheren Luke Harper und seine Schergen zu attackieren. Das hatte zunächst weniger Erfolg, aber als noch Scorpio Sky und Matt Cardona (Zack Ryder) hinzukamen, glichen sich die Verhältnisse aus.

- Obwohl noch immer am Knie verletzt und im Rollstuhl sitzend, bestritt Britt Baker ihr "Comeback": Für ein Handicap Match mit Erzrivalin Big Swole hatte die Lebensgefährtin von WWE-Star Adam Cole neben ihrer Dauerbegleiterin Rebel auch Penelope Ford rekrutiert. Die beiden neutralisierten sich jedoch versehentlich gegenseitig: Als Rebel ungewollt Ford statt Swole mit einer Krücke von Ford niederschlug, strich Swole den Sieg ein.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Für All Out offiziell ist derweil das Damentitelmatch zwischen Hikaru Shida und dem vom Ligenverbund NWA importierten Gaststar Thunder Rosa. Im Video zur Vertragsunterschrift meldete sich auch der prominente Präsident der NWA zu Wort, Rockstar und Wrestling-Liebhaber Billy Corgan (Smashing Pumpkins).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Im Hauptkampf des Abends gipfelte die Hassfehde zwischen WWE-Legende Matt Hardy und Jungstar Sammy Guevara in einem Tables Match, in dem Guevara zwar eine blutige Wunde einstecken musste, Hardy aber am Ende mit einem Superplex durch einen Tisch niederrang.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das letzte Wort der Show behielt sich Orange Cassidy vor: Er attackierte den als Gastkommentator der Show auftretenden Chris Jericho am Pult und heizte damit ihr "Mimosa Mayhem Match" bei All Out an.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von AEW Dynamite am 27. August 2020:

AEW Tag Team Title #1 Contendership Gauntlet Match: FTR besiegen The Natural Nightmares, The Young Bucks, The Best Friends
Lance Archer besiegt Sean Maluta
The Butcher, The Blade & The Lucha Bros. besiegen Brian Pillman Jr., Griff Garrison, Joey Janela & Sonny Kiss
Big Swole besiegt Britt Baker, Penelope Ford & Rebel
Tables Match: Sammy Guevara besiegt Matt Hardy

Nächste Artikel
previous article imagenext article image