Home>Darts>

Darts: Sensationeller Lauf von Franz Rötzsch beendet

Darts>

Darts: Sensationeller Lauf von Franz Rötzsch beendet

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Rötzschs Sensationslauf beendet

Franz Rötzsch verliert sein Achtelfinale gegen den Niederländer Danny Noppert. Damit endet sein sensationeller Lauf bei den NEO.bet Baltic Sea Darts Open in Kiel. Auch Landsmann Ricardo Pietreczko muss sich aus dem Turnier verabschieden.
60% Doppelquote reichen Pietreczko nicht - denn Ritchie Edhouse hat ein besseres Timing und die Highfinishes auf seiner Seite. Die Highlights des Achtelfinals.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Der sensationelle Lauf von Franz Rötzsch ist beendet. Der deutsche Dartsspieler hat sein Achtelfinale bei den NEO.bet Baltic Sea Darts Open in Kiel (LIVE im TV und Stream) gegen Danny Noppert mit 2:6 verloren. Rötzsch, der keine Tourkarte besitzt, schlug in den vergangenen Tagen Haupai Puha (6:4) und Josh Rock (6:3). Gegen die Nummer zwölf der Welt war allerdings am Sonntag in der Nachmittagssession Schluss.

{ "placeholderType": "MREC" }

Noppert zeigte in dem Duell Rötzsch die Grenzen auf und nutzte die Fehler des Deutschen gnadenlos aus. So führte der Niederländer schnell mit 2:0. Rötzsch hatte in der Folge die Chance, Noppert ein Anwurfleg abzunehmen, doch er verpasste drei Pfeile auf der Doppel-18. Sein Gegner erhöhte daraufhin auf 3:0.

Rötzsch sicherte sich zwar im Anschluss sein erstes Leg, doch Noppert ließ den Augsburger nicht herankommen und brachte die Partie souverän nach Hause. Die Nummer zwölf der Welt spielte letztlich einen 96er Average. Rötzsch kam am Ende auf einen Durchschnitt auf rund 89 Punkten.

Ebenfalls ausgeschieden ist der zweite Deutsche im restlichen Teilnehmerfeld. Ricardo Pietreczko verlor sein Achtelfinale mit 3:6 gegen Ritchie Edhouse. Der Brite bestach durch sehr gutes Timing und spektakulären Finishes. Dadurch nutzte er die wenigen Fehler von „Pikachu“ aus.

{ "placeholderType": "MREC" }

MvG: „Das war nichts von mir“

Michael van Gerwen gewann derweil sein Achtelfinale gegen Andrew Gilding und beendete damit eine vier Jahre lange Durststrecke, denn in dieser Zeit gelang dem Niederländer kein einziger Sieg gegen Gilding. Allerdings gab es in den vergangenen vier Jahren auch nur zwei Duelle zwischen den beiden Kontrahenten. MvG schlug den Briten mit 6:5.

Lesen Sie auch

Im Decider sorgte Van Gerwen für ein Highlight, indem er die 132 Punkte Rest über zweimal Bulls-Eye und der Doppel-16 checkte. Im Anschluss war er allerdings nicht zufrieden mit seiner Leistung, schließlich spielte er nur einen 89er Average: „Das war echt gar nichts von mir. Ich muss mich heute Abend viel besser konzentrieren.“

Im Viertelfinale am Sonntagabend trifft „Mighty Mike“ dann auf Luke Humphries. Der Brite bezwang in der Nachmittagssession Landsmann Ross Smith mit 6:4. Bereits am vergangenen Donnerstag gab es das Duell der Giganten. Dort schlug Humphries den Niederländer in einem Herzschlagfinale mit 6:5 und holte sich den Tagessieg in der Premier League. Damit bekommt MvG die schnelle Revanche.

Darts: Ein Spieler überrascht in Kiel

Den letzten Platz im Viertelfinale sicherte sich etwas überraschend Madars Razma. Der Lette besiegte im Turnierverlauf mit Dave Chisnall und Chris Dobey bereits mehrere große Namen und ging auch in der Runde der letzten Acht nach einem Decider mit 6:5 knapp als Sieger in der Partie gegen Joe Cullen hervor.

{ "placeholderType": "MREC" }

Dabei zeigte sich Razma vor allem beim Wurf auf die Triple 19 treffsicher. Er begegnet nun in der Abendsession Ryan Searle, der sich ebenfalls nach einem Entscheidungsleg gegen Daryl Gurney durchsetzte.

Alle Partien der Nachmittagssession im Überblick

Achtelfinale
NEO.bet Baltic Sea Darts Open
Ergebnis
Michael van Gerwen
Andrew Gilding
6:5
Luke Humphries
Ross Smith
6:4
Franz Rötzsch
Danny Noppert
2:6
Damon Heta
Mike De Decker
2:6
Ritchie Edhouse
Ricardo Pietreczko
6:3
Rob Cross
Stephen Bunting
6:5
Daryl Gurney
Ryan Searle
5:6
Madars Razma
Joe Cullen
6:5