Home>Darts>Darts-WM>

Darts-WM 2024: Alle Duelle im Überblick - und die möglichen Gegner der Deutschen

Darts-WM>

Darts-WM 2024: Alle Duelle im Überblick - und die möglichen Gegner der Deutschen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Clemens mit kniffliger Auslosung

Bei der Auslosung für die anstehende Darts-WM bekommt Gabriel Clemens ein paar harte Brocken vor die Füße gelegt. Auch die weiteren deutschen Darts-Asse haben nicht sonderlich Losglück.
Gabriel Clemens verspielt in der ersten Runde der European Darts Championship eine 4:1-Führung gegen Peter Wright - auch, weil Wright mitten im Spiel ein entscheidendes Detail ändert.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Gabriel Clemens dürfte bei der Auslosung zur Darts-WM alles andere als in Jubelstürme ausgebrochen sein. Zwar wusste die deutsche Nummer eins bereits vorher, dass sein Weg kein einfacher sein wird, aber dennoch dürfte er auf einen leichteren Auftaktgegner gehofft haben.

{ "placeholderType": "MREC" }

In Runde zwei, für die er aufgrund seiner Weltranglistenplatzierung bereits gesetzt ist, blüht ihm ein Duell mit Supertalent Gian van Veen, der auf Man Lok Leung aus Hongkong trifft. Der Niederländer wurde von Peter Wright bereits als „Zukunft des Darts“ betitelt.

Zwar verpasste er den Sieg bei der Junioren-WM am Wochenende, dennoch hat er in diesem Jahr eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass man ihn nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Mittlerweile steht er auf Platz 56 der Order of Merit, nicht zuletzt dank des Einzugs ins EM-Viertelfinale.

„Richtig blöd gelaufen!“ Clemens vor schwerer Aufgabe bei Darts-WM

Sollte sich „Gaga“ Clemens dennoch gegen den Niederländer durchsetzen, wird es im weiteren Turnierverlauf nicht sonderlich einfacher. In der dritten Runde würde er wohl auf Dave Chisnall treffen, im Falle eines Erfolgs müsste er dann vermutlich gegen Nathan Aspinall ran.

{ "placeholderType": "MREC" }

Um wie im Vorjahr den Sprung ins Halbfinale zu schaffen, könnte dann wohl die derzeit schwerste Aufgabe im Darts warten: Luke Humphries, der sich mit drei Major-Titeln in Folge mittlerweile zu einem heißen Anwärter auf den Titel entwickelt hat.

Die Meinung in den sozialen Netzwerken ist daher eindeutig. „Die Auslosung der Darts-WM ist für Gabriel Clemens richtig blöd gelaufen“, meint Kevin Schulte, Host vom Darts-Podcast Checkout powered bei SPORT1, auf X.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Immerhin zeigt die Formkurve bei der Nummer 23 der Welt nach oben. Bei den Players Championship Finals schlug er einige Top-Spieler wie Josh Rock und musste erst im Halbfinale gegen Michael van Gerwen die Segel streichen.

Schindler mit schwierigem Weg bei Darts-WM

Nicht sonderlich besser verlief die WM-Auslosung für Martin Schindler, der sich ebenfalls in der stark besetzten unteren Hälfte des Draws befindet. Ihm könnte zum Auftakt ein Match mit Fallon Sherrock, die in der ersten Runde auf Jermaine Wattimena trifft, blühen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Das Duell gegen die „Queen of the Palace“ dürfte für ihn ziemlich unangenehm werden, denn die Engländerin ist ein Publikumsliebling.

Im Falle eines Erfolges wird es dann auch sportlich nicht sonderlich leichter. Danny Noppert droht ihm Runde drei und eine Runde später könnte „The Wall“ dann entweder auf Damon Heta oder Top-Talent Josh Rock treffen.

Sollte er diese schwierigen Hürden meistern, würde er es im Viertelfinale noch komplizierter werden. Sehr wahrscheinlich wird sein Gegner dort Michael van Gerwen heißen.

Knifflige Lose für deutsche Darts-Asse

Für die drei weiteren deutschen Starter wird der Weg in ein mögliches Halbfinale ebenfalls herausfordernd. Ricardo Pietreczko hat zwar mit Mikuru Suzuki und Callan Rydz durchaus machbare Gegner zum Auftakt. In der dritte Runde würde „Pikachu“ dann aber auf Humphries treffen.

Sonderlich einfacher hat es auch Florian Hempel, der sich sein WM-Ticket in letzter Sekunde gesichert hat, nicht. Bei einem möglichen Auftaktsieg gegen den irischen WM-Debütanten Dylan Slevin wartet Dimitri Van den Bergh. Im Anschluss könnte es ein Duell mit Stephen Bunting, der jüngst MvG am Rande einer Niederlage hatte, geben, bevor der niederländische Superstar selbst warten würde.

Für einen langen Aufenthalt in London muss sich auch Dragutin Horvat, der als einziger Deutscher in die obere Hälfte gelost wurde, strecken. Zwar ist das Auftaktlos mit Mike De Decker machbar, doch dann wartet mit dem Letten Madars Razma ein unangenehmer Gegner. Sollte er diese Aufgabe lösen, blüht ihm ein Duell mit dem Titelverteidiger Michael Smith, der sich zurzeit aber nicht in Top-Form befindet.

Weltmeister mit machbarer Auslosung - Humphries drohen zwei Deutsche

Auf den „Bully Boy“ wartet schon in seinem ersten Match eine knifflige Herausforderung. Ihm blüht in Runde zwei ein Match gegen Stowe Buntz, der beim Grand Slam of Darts für Überraschung gesorgt hat.

Im Erfolgsfall würde er nach einem möglichen Spiel gegen Horvat wohl entweder auf Ross Smith oder Chris Dobey treffen. Im Viertelfinale könnte es dann zur Begegnung mit Jonny Clayton oder Rob Cross kommen.

Etwas einfacher zu Beginn hat es hingegen Humphries. Er trifft zum Auftakt entweder auf den Engländer Lee Evans oder Sandro Eric Sosing von den Philippinen. Auf die mögliche Drittrundenpartie mit „Pikachu“ könnte ein Match gegen Joe Cullen oder Ryan Searle folgen, ehe er im Viertelfinale dann vielleicht auf Clemens trifft.

Die Duelle der Darts-WM 2024 im Überblick:

  • (1) Michael Smith - Kevin Doets/Stowe Buntz
  • (32) Madars Razma - Mike De Decker/Dragutin Horvat
  • (16) Ross Smith - Niels Zonneveld/Darren Webster
  • (17) Chris Dobey - William O‘Connor/Bhav Patel
  • (8) Rob Cross - Mario Vandenbogaerde/Thibault Tricole
  • (25) Jose de Sousa - Ritchie Edhouse v Jeffrey de Graaf
  • (9) Jonny Clayton - Steve Lennon/Owen Bates
  • (24) Krzysztof Ratajski - Jamie Hughes/David Cameron
  • (4) Peter Wright - Jim Williams/Norman Madhoo
  • (29) Raymond van Barneveld - Radek Szaganski/Marko Kantele
  • (13) James Wade - Matt Campbell/Lourence Ilagan
  • (20) Andrew Gilding - Christian Kist/Luke Littler
  • (5) Gerwyn Price - Connor Scutt/Krzysztof Kciuk
  • (28) Brendan Dolan - Mickey Mansell/Xiaochen Zong
  • (12) Dirk van Duijvenbode - Keegan Brown/Boris Krcmar
  • (21) Gary Anderson - Simon Whitlock/Paolo Nebrida
  • (2) Michael van Gerwen - Keane Barry/Reynaldo Rivera
  • (31) Kim Huybrechts - Richard Veenstra/Ben Robb
  • (15) Dimitri Van den Bergh - Dylan Slevin/Florian Hempel
  • (18) Stephen Bunting - Ryan Joyce/Alex Spellman
  • (7) Danny Noppert - Scott Williams/Haruki Muramatsu
  • (26) Martin Schindler - Jermaine Wattimena/Fallon Sherrock
  • (10) Damon Heta - Martin Lukeman/Haupai Puha
  • (23) Josh Rock - Luke Woodhouse/Berry van Peer
  • (3) Luke Humphries - Lee Evans/Sandro Eric Sosing
  • (30) Callan Rydz - Ricardo Pietreczko/Mikuru Suzuki
  • (14) Joe Cullen - Jules van Dongen/Darren Penhall
  • (19) Ryan Searle - Ian White/Tomoya Goto
  • (6) Nathan Aspinall - Ricky Evans/Simon Adams
  • (27) Daryl Gurney - Steve Beaton/Wessel Nijman
  • (11) Dave Chisnall - Cameron Menzies/Rusty-Jake Rodriguez
  • (22) Gabriel Clemens - Gian van Veen/Man Lok Leung