Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft>

WM 2022 in Katar: DFB-Team in Top 5 - Argentinien um Messi führt englisches Power-Ranking an

Weltmeisterschaft>

WM 2022 in Katar: DFB-Team in Top 5 - Argentinien um Messi führt englisches Power-Ranking an

Anzeige
Anzeige

WM: Überraschendes England-Ranking

WM: Überraschendes England-Ranking

Eine englische Zeitung erstellt ein Powerranking zur WM in Katar. Weltmeister Frankreich sucht man auf den oberen fünf Plätzen vergeblich. Deutschland landet deutlich hinter Argentinien.
Hansi Flick hat in den vergangenen vier Länderspielen wichtige Erkenntnisse gewonnen. Es zeichnen sich erste Tendenzen ab, wer um die Startelf oder sogar um sein WM-Ticket kämpfen muss.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

In fünf Monaten beginnt die Weltmeisterschaft in Katar. Die renommierte englische Zeitung Guardian hat die Teilnehmer nach ihrer aktuellen Form in eine Reihenfolge gebracht. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM)

Rang eins nimmt dabei Argentinien ein. Nachdem La Albiceleste vor vier Jahren in Russland schon im Achtelfinale ausgeschieden war und der umstrittene Trainer Jorge Sampaoli entlassen wurde, lief es dort zuletzt. Nachfolger Lionel Scaloni führte die Argentinier ohne Niederlage durch die Qualifikation und mit dem Finalissima-Titel zurück an die Spitze. (NEWS: Alles zur Nations League)

Dahinter folgt in dem Ranking ein weiteres Team aus Südamerika: Brasilien. Zwar kassierte die Selecao um Starspieler Neymar im Copa-América-Finale gegen Argentinien im vergangenen Jahr einen Dämpfer, aber die Tite-Elf marschierte trotzdem durch die Qualifikation.

DFB-Team vor Frankreich und England

Für die deutsche Nationalmannschaft lief hingegen nicht alles nach Plan.

Im August übernahm Hansi Flick nach einem ernüchternden Ende der Löw-Ära. Plötzlich spielte Deutschland wie im Rausch und fuhr sieben Siege in Folge ein. Doch zuletzt gab es gleich drei Unentschieden in der Nations League, ehe der 5:2-Sieg gegen Italien folgte.

Lesen Sie auch

Die DFB-Auswahl landet beim Ranking der Engländer erst auf Platz fünf und damit noch hinter der talentierten Spanien-Truppe sowie den Niederländern um Bondscoach Louis van Gaal. (Alle News und Hintergründe zur deutschen Nationalmannschaft)

Auf dem ersten Blick etwas überraschend, nach den jüngsten Resultaten aber weniger: Titelverteidiger Frankreich befindet sich immer noch auf Formsuche und muss sich daher mit Platz sechs zufriedengeben.

Nach Dänemark, Belgien und Portugal belegt England - trotz der auf dem Papier wertvollsten Mannschaft - nur den zehnten Rang. Der jüngste Eindruck von der 0:4-Klatsche gegen Ungarn überwiegt aber.

Alles zur WM 2022 auf SPORT1.de