Anzeige

WWE-Hauptkampf gerät zum Fiasko

WWE-Hauptkampf gerät zum Fiasko

Bei WWE Backlash 2018 enttäuscht der Hauptkampf zwischen Roman Reigns und Samoa Joe die Fans - und wird für die Wrestling-Liga zur Peinlichkeit.
Bei WWE Backlash 2018 enttäuschte das Duell zwischen Samoe Joe (l.) und Samoa Joe die Fans
Bei WWE Backlash 2018 enttäuschte das Duell zwischen Samoe Joe (l.) und Samoa Joe die Fans
© WWE 2018 All Rights Reserved
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann
von Martin Hoffmann

Die Wrestling-Liga WWE ist es seit Jahren gewohnt, dass ihr Topstar Roman Reigns ungewollt ausgebuht wird - diese Show dürfte allerdings seine bitterste Erfahrung gewesen sein.

Bei der Großveranstaltung Backlash 2018 geriet der Showkampf-Promotion der Hauptkampf zwischen Reigns und Samoa Joe zum völligen Fan-Fiasko.

Die Zuschauer in Newark waren nicht zufrieden mit dem Duell der beiden und ließen es WWE überdeutlich spüren (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Wrestling-Liga WWE).

Roman Reigns mit Desinteresse bestraft

Reigns hat seit langem damit zu kämpfen, dass zahlreiche Zuschauer WWE-Anhänger seinen Push zum Aushängeschild der Liga ablehnen. Das Match zwischen ihm und Schwergewicht Joe (eigentlich ein Liebling des harten WWE-Fankerns) tat an diesem Abend nichts, um die Kritiker zu besänftigen: Der nach actionreichem Start recht überraschungsarm gehaltene Showdown wurde nach einiger Zeit mit demonstrativem Desinteresse bestraft.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Es gab zahlreiche Fanrufe, die nichts mit dem Match zu tun haben: Die Zuschauer riefen nach dem früheren WWE-Liebling CM Punk, nach den Kultstars Rusev und Matt Hardy ("Delete!"), als einige Fans vorzeitig die Arena verließen, sangen andere "Beat the traffic!" - vermeidet den Stau!

Der für WWE enorm peinliche Höhepunkt folgte nach dem zu erwartenden Sieg für Reigns nach dem Spear Tackle: Als die Liga-Regie die Kamera ins Publikum schwenken ließ, fing diese zahlreiche Zuschauer ein, die eilig und sichtbar schlecht gelaunt von ihren Sitzen davonliefen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Auch Styles vs. Nakamura enttäuscht Fans

Reigns hatte bei den letzten beiden Großveranstaltungen (WrestleMania und Greatest Royal Rumble) zwei Matches gegen Universal Champion Brock Lesnar verloren. Der Sieg gegen Joe sollte ihn gemäß Drehbuch wieder stärken. Faktisch ist eher das Gegenteil geschehen.

Schon vor dem Reigns-Match hatte WWE die Geduld ihrer Anhänger auf die Probe gestellt, als sie dem World Title Match zwischen AJ Styles und Shinsuke Nakamura kein klares Ende verpasste.

Zuvor hatten sich die Zuschauer auf fragwürdige Weise eigenwillig verhalten, als sie während des Kampfes zwischen Big Cass und Daniel Bryan nach Cass' unter Vergewaltigungs-Verdacht stehendem Ex-Partner Enzo Amore riefen.

Die weiteren Geschehnisse bei Backlash:

- Im ersten und mit Abstand besten Match des Abends setzte Seth Rollins seinen bei WrestleMania gewonnenen Intercontinental Title gegen Ex-Champion The Miz aufs Spiel. Rollins geriet in Bedrängnis, als er mit seinem Knie versehentlich gegen den Ringpfosten prallte - worauf es danach mehrfach unter ihm wegknickte. Miz nutzte das gleich zweimal zu seinem Finisher, dem Skull-Crushing Finale, Rollins aber gelang das seltene Kunstsück sich zweimal zu befreien. Letztlich entschied der "Architect" das Match mit dem Curb Stomp für sich und behielt den Gürtel.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- In einem WrestleMania-Rückmatch bekam Alexa Bliss die Gelegenheit, den RAW-Damentitel von Nia Jax zurückzugewinnen. Bliss gelang es zeitweise, Jax' riesigen Größenvorteil gegen sie zu wenden, indem sie sie vom Seil aus aus dem Ring schubste. Am Ende aber fing The Rocks Cousine die "Goddess", als die ihren Finisher Twisted Bliss versuchte und fertigte sie mit dem Samoan Drop ab. Jax widmete ihren Sieg in einer kurzen Ansprache allen, die aufgrund ihres Äußeren oder anderen Gründen zu Mobbing-Opfern geworden sind.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bliss zog sich während des Matches eine offenbar reale Schulterverletzung zu.

- US Champion Jeff Hardy blieb bei seiner ersten großen Titelverteidigung siegreich: Er bezwang Randy Orton, indem er dessen Spezialaktion RKO abwehrte und mit einer blitzschnellen Abfolge des Twist of Fate und der Swanton Bomb ausschaltete.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Der "Drifter" Elias wollte im Ring eines seiner Gitarrenkonzerte zum Besten geben, nacheinander unterbrachen ihn jedoch The New Day, Rusev und No Way Jose (mit Titus Worldwide und Breezango in seiner Party-Polonäse) - ehe schließlich sein Erzrivale Bobby Roode hinter ihm stand und ihm mit dem Glorious DDT endgültig den Abend verdarb.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Im David-gegen-Goliath-Duell zwischen den beiden Verletzungsrückkehrern Daniel Bryan und Big Cass gab es einen überraschend klaren Sieg für den David: Publikumsliebling Bryan schaffte es, Cass in den Yes Lock zu nehmen und zur Aufgabe zu zwingen. Unter höhnischen "You-tapped-out!"-Rufen des Publikums ließ Cass seinen Frust mit einer weiteren Attacke auf Bryan freien Lauf.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- SmackDown-Damenchampion Carmella - die Charlotte Flair kurz nach WrestleMania mit der Einlösung ihres Money-in-the-Bank-Koffers entthronte - konnte das Rückmatch gegen Ric Flairs Tochter für sich entscheiden: Carmella nutzte aus, dass Charlotte bei einem Moonsault unglücklich landete und rollte sie erfolgreich ein.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Die sich zuspitzende Fehde zwischen World Champion AJ Styles und Shinsuke Nakamura sollte in einem Match ohne Disqualifikationen eigentlich geklärt werden - es kam etwas anders: Als Nakamura einmal mehr seinen zur Standardwaffe gewordenen Tiefschlag auspackte, antwortete Styles diesmal unter dem Jubel des Publikums mit einem Gegen-Tiefschlag. Wenig später traten sich in einer kuriosen Szene beide gegenseitig in die Leistengegend. Beide erhoben sich hinterher nicht mehr, als der Ringrichter bis zehn zählte. Das Match endete unentschieden, ein von einer ungewollten Kollision mit einem Stuhl blutender Styles blieb Champion. Diese Rivalität dürfte nicht beendet sein.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Die beiden Kraftpakete Braun Strowman und Bobby Lashley feierten einen Sieg über Kevin Owens und Sami Zayn. Zayn entzog sich gegen Ende der drohenden Abreibung und ließ Owens im Stich, nach dem Kampf aber steckte auch Zayn einen Powerslam von Strowman ein.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE Backlash 2018:

Ruby Riott besiegt Bayley (Kickoff-Show)
Intercontinental Title Match: Seth Rollins (c) besiegt The Miz
RAW Women's Title Match: Nia Jax (c) besiegt Alexa Bliss
WWE United States Title Match: Jeff Hardy (c) besiegt Randy Orton
Daniel Bryan besiegt Big Cass
SmackDown Women's Title Match: Carmella (c) besiegt Charlotte Flair
WWE World Title No Disqualification Match: AJ Styles (c) vs. Shinsuke Nakamura - Doppel-K.o.
Bobby Lashley & Braun Strowman besiegen Kevin Owens & Sami Zayn
Roman Reigns besiegt Samoa Joe