Anzeige

WWE-Neustart mit neuen Gesichtern

WWE-Neustart mit neuen Gesichtern

Bei WWE Monday Night RAW nach TLC 2018 reagieren Boss Vince McMahon und sein Clan mit selbstkritischen Tönen auf die Quoten-Krise - und ordnen die Show neu.
Hulk Hogan, Bret Hart, der Undertaker, Roman Reigns: SPORT1 zeigt die Stars, die WWE seit den Achtzigern am meisten geprägt haben.
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann
von Martin Hoffmann

Als Reaktion auf die schlechtesten TV-Quoten aller Zeiten hatte WWE-Boss Vince McMahon drastische Veränderungen in seinem Showkampf-Imperium angedeutet.

Nach der Großveranstaltung TLC 2018 war er nun wie angekündigt bei Monday Night RAW, um die Details auszuführen - zusammen mit den bekanntesten Mitgliedern seines Familienclans: Tochter Stephanie McMahon, ihrem Ehemann und Vorstandskollegen Triple H (Paul Levesque) und Vinces Sohn Shane McMahon.

Nach der Entmachtung des bisherigen RAW-General-Managers Baron Corbin bei TLC, der bei RAW allerdings nur eine Rolle spielt und keine reale Autorität hat, ließen die McMahons in selbstkritischen Reden durchklingen, dass sie selbst für die Krise verantwortlich seien und gelobten Besserung, auch für die Dienstagsshow SmackDown.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Am deutlichsten unterstrichen wurde der Neustart durch die Ankündigung, dass eine ganze Reihe neuer Stars aus dem Entwicklungskader NXT demnächst in die Hauptshows vorstoßen wird - neben "The Freak" Lars Sullivan werden auch der ebenfalls hoch gehandelte EC3 (Ethan Carter III) sowie Nikki Cross, Lacey Evans und das Tag Team Heavy Machinery (Otis Dozovic und Tucker Knight) befördert.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Zudem wurden die Fans mit der Nachricht erfreut, dass die Langzeitverletzten Kevin Owens und Sami Zayn bald zurückkehren werden.

"Wir haben unseren Superstars die Luft abgewürgt"

Das Quartett ernannte vorerst keinen neuen GM, sondern erklärte, dass sie vorerst selbst die Kontrolle über RAW übernehmen werden und es fanfreundlicher gestalten wollen.

"Wir haben zuletzt nicht auf das gehört, was unser Vater uns beigebracht hat: auf unser Publikum zu hören", hielt Stephanie fest. Die WWE-Führung hätte "unseren Superstars die Luft abgewürgt", das solle sich ab jetzt ändern: "Wir werden unsere Superstars stärken - und unsere Fans."

"Wir werden euch etwas geben, was ihr wollt", ergänzte Triple H, der als Verantwortlicher des von Wrestling-Fans hoch geschätzten Projekts NXT mit seinem guten Namen für den Neustart bürgt: "Ihr werdet neue Gesichter sehen, neue Superstars, neue Matches. Ab jetzt seid ihr die Autorität", sagte er in Anspielung auf seine frühere Gruppierung "The Authority".

WWE Monday Night RAW 1993 - 2018: 100 Highlights in Bildern
WWE Monday Night RAW 1993 - 2018: 100 Highlights in Bildern
Shawn Michaels bei einem frühen WWE-Match 1993 gegen Max Moon
WWE Monday Night RAW 1993 - 2018: 100 Highlights in Bildern
+98
WWE Monday Night RAW 1993 - 2018: 100 Highlights in Bildern

Der 73 Jahre alte Patriarch Vince schloss mit einem Verweis auf das Firmenmotto ab: "So lange wir euch mehr von dem geben, was ihr wollt, und weniger von dem, was ihr nicht wollt, wird WWE immer 'Then. Now. Forever.' sein." Vor der Kamera nahm sich McMahon eher zurück, tatsächlich soll er hinter den Kulissen in den vergangenen Wochen sehr umtriebig gewesen sein und viel ins Handwerk seines Kreativteams eingegriffen haben - er wirkte vor diesem Hintergrund bei RAW recht mitgenommen von den teils vernichtenden Kritiken, die seine Show in den vergangenen Wochen erhielt.

Nach den vollmundigen Ankündigungen der McMahons ging die Show im Story-Modus weiter und enthielt schon einige Andeutungen der in den kommenden Wochen geplanten Richtungsänderungen. SPORT1 fasst zusammen:

- Der entmachtete Corbin gesellte sich zu den McMahons und forderte sie auf, seine Entmachtung zu überdenken. Triple H ging zum Schein darauf ein und gab Corbin die Chance, in einem Match gegen Vorgänger Kurt Angle seinen Posten wieder zu erlangen.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Das Match erwies sich aber schnell als Falle im Stile der Fallen, die Corbin seinen Feinden als GM immer wieder gestellt hat: Während des Matches baute Triple H den Kampf zu einem Handicap Match ohne Disqualifikationen aus, Angle bekam Verstärkung von Apollo Crews, Bobby Roode und Chad Gable. Mit vereinten Kräften wurde Corbin abgefertigt und abschließend noch durch einen Tisch befördert.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Ein Match zwischen Finn Balor und Dolph Ziggler wurde von ihrem gemeinsamen Feind Drew McIntyre gesprengt. Der "Scottish Psychopath", der als sicherer Breakout-Star für 2019 gilt, verpasste beiden seinen Claymore Kick, der Kampf endete ergebnislos.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Der frisch gebackene Intercontinental Champion Dean Ambrose kopierte eine Angewohnheit seines Vorgängers Seth Rollins und sprach eine offene Herausforderung um den Gürtel aus. Sie wurde angenommen von Tyler Breeze, der vergangene Woche schon an seiner alten Wirkungsstätte NXT mit einem starken Match gegen Top-Talent Ricochet aufhorchen ließ. Breeze durfte auch jetzt mehr zeigen als üblich, fiel am Ende dann aber doch Ambroses Dirty-Deeds-Finisher zum Opfer. Nach dem Kampf wurde Ambrose plötzlich von einem Mitglied seines maskierten SWAT-Teams attackiert - es war der verkleidete Rollins. Dieser lieferte sich später hinter den Kulissen noch eine Auseinandersetzung mit Corbin, auf den er kommende Woche wieder treffen wird.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Die vergangene Woche entthronten Tag Team Champions AOP bekamen von Shane McMahon mitgeteilt, dass sie kein automatisches Rückmatch gegen Bobby Roode und Chad Gable bekommen würden, sie müssten es sich in einem Match gegen das B-Team, die Lucha House Party und The Revival verdienen. Anstelle von AOP gewannen The Revival das Match - eine Entwicklung, die sich schon vergangene Woche andeutete, als Scott Dawson und Dash Wilder von Seth Rollins als zwei Wrestler genannt wurden, die bei RAW unter Wert verkauft würden. Auch diese Kreativ-Entscheidung atmet den Geist von NXT: Dash und Dawson waren dort ein Vorzeigeteam, vor allem ihre Fehde gegen Gable und dessen früheren Partner, den nun wegen einer Nackenverletzung um seine Karriere bangenden Jason Jordan, stach hervor.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Gegen Ende der Show sprach auch Damenchampion Ronda Rousey eine offene Herausforderung um ihren Titel aus - weil jede einzelne RAW-Wrestlerin sie beantworten wollte, verfügte Stephanie ein Gauntlet Match, dessen Gewinnerin kommende Woche auf Rousey treffen würde. Gewonnen wurde es von Rouseys Freundin Natalya, die am Ende nacheinander Ember Moon, ihre Erzrivalin Ruby Riott und schließlich Sasha Banks ausschaltete.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

No Disqualification Handicap Match: Apollo Crews, Bobby Roode, Chad Gable & Kurt Angle besiegen Baron Corbin
Dolph Ziggler vs. Finn Balor - No Contest
Intercontinental Title Open Challenge Match: Dean Ambrose (c) besiegt Tyler Breeze
RAW Tag Team Title #1 Contendership Match: The Revival besiegen AOP, Lucha House Party & The B-Team
RAW Women's Title #1 Contendership Gauntlet Match: Natalya besiegt Alicia Fox, Bayley, Dana Brooke, Mickie James, Ember Moon, Ruby Riott, Sasha Banks