Home>Transfermarkt>

Transfermarkt: Holt Mourinho Skandal-Stürmer?

Transfermarkt>

Transfermarkt: Holt Mourinho Skandal-Stürmer?

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Holt Mourinho Skandal-Stürmer?

Ein Profi von Manchester United könnte zum neuen Arbeitgeber von José Mourinho wechseln. Der Stürmer, der zwischenzeitlich sogar in Untersuchungshaft saß, ist so begehrt wie schon lange nicht mehr.
Bei Manchester United war er Skandal-Profi und nicht mehr gewollt, in Spanien hat Mason Greenwood nun vorübergehend eine neue Heimat gefunden - und wird bei seinem ersten Auftritt beim FC Getafe riesig gefeiert.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Ein Profi von Manchester United könnte zum neuen Arbeitgeber von José Mourinho wechseln. Der Stürmer, der zwischenzeitlich sogar in Untersuchungshaft saß, ist so begehrt wie schon lange nicht mehr.

Manchester Uniteds Stürmer Mason Greenwood wird laut The Sun als potenzieller Neuzugang bei Fenerbahce Istanbul gehandelt. „Fenerbahce ist an Mason interessiert. Sie wissen, dass er ein Qualitätsspieler ist und glauben, dass Mourinho als Trainer ein attraktives Angebot für ihn sein könnte“, zitiert die britische Zeitung eine anonyme Quelle.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der neue Fenerbahce-Trainer José Mourinho hatte Greenwood in seiner Zeit bei Manchester United gefördert, als dieser 2018 bei den Red Devils einen Profivertrag unterschrieb.

Greenwood ist heiß begehrt

Aber auch andere internationale Vereine wie der FC Barcelona, Atlético Madrid, Borussia Dortmund, Juventus Turin oder SSC Neapel sollen am 22-Jährigen interessiert sein.

Greenwood war zuletzt zum FC Getafe ausgeliehen worden. Dort wurde er zum Spieler der Saison gewählt, nachdem er zehn Tore geschossen und sechs Vorlagen serviert hatte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Vergewaltigungsvorwürfe stoppen Talent

Dementsprechend hoch könnte auch das Interesse von Manchester United sein, den Stürmer in den eigenen Reihen zu behalten. Der neue Vereinsinvestor Jim Ratcliffe hatte im Februar eine Rückkehr von Greenwood ins Spiel gebracht. In Manchester läuft sein Vertrag noch bis 2025.

Im Februar 2022 waren gegen Greenwood Vergewaltigungsvorwürfe bekanntgeworden. Wenig später wurde er vorläufig festgenommen und auch angeklagt. Zwischenzeitlich landete er sogar in Untersuchungshaft, da er gegen Kautionsauflagen verstoßen hatte.

Anfang 2023 wurde die Anklage jedoch fallengelassen und Greenwood konnte sich wieder auf das Fußballspielen konzentrieren. Kommt es nun zu einer Wiedervereinigung mit Mourinho?