Home>Transfermarkt>

Vermasselt Tuchel dem BVB bei Jadon Sancho die Tour?

Transfermarkt>

Vermasselt Tuchel dem BVB bei Jadon Sancho die Tour?

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Vermasselt Tuchel dem BVB die Tour?

Thomas Tuchel kann seinem ehemaligen Klub Borussia Dortmund gefährlich werden. Insbesondere im Hinblick auf die Personalie Jadon Sancho.
Erik ten Hag spricht über Jadon Sancho. Der Trainer von Manchester United reagiert auf den Gala-Auftritt des Engländers gegen PSG in der Champions League.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Thomas Tuchel kann seinem ehemaligen Klub Borussia Dortmund gefährlich werden. Insbesondere im Hinblick auf die Personalie Jadon Sancho.

Diese Nachricht dürfte auch den BVB aufhorchen lassen: Ex-Bayern-Trainer Thomas Tuchel soll sich in der vergangenen Woche mit dem Anteilseigner von Manchester United, Sir Jim Ratcliffe, getroffen haben. Das berichtet die Bild.

{ "placeholderType": "MREC" }

Tuchel gilt seit geraumer Zeit als Favorit auf den Trainerposten beim englischen Rekordmeister. Bei der Zusammenkunft zwischen dem Milliardär und dem früheren Bayern-Coach in Monaco soll Tuchel demnach seine Vorstellungen und Pläne für ein mögliches Engagement in Manchester erläutert haben.

In der Überlegungen des 50-Jährigen spielte offenbar auch Jadon Sancho eine Rolle, der in der abgelaufenen Rückrunde von United an seinen Ex-Klub BVB ausgeliehen war und dort wieder zu alter Stärke zurückgefunden hat.

Tuchels Pläne mit Problemfällen

Tuchel soll dem Bericht zufolge Ratcliffe seine Pläne erklärt haben, wie er neben Sancho auch den bei United ebenfalls als Sorgenkind geltenden Mason Mount wieder an Topleistungen heranführen wolle.

{ "placeholderType": "MREC" }

Noch ist allerdings Erik ten Hag bei United im Amt, sein Vertrag läuft noch bis 2025. Allerdings berichtete der Guardian unmittelbar vor dem FA-Cup-Finale Ende Mai, dass das Aus des Niederländers bereits beschlossene Sache sei.

Es gibt also noch einige Fragezeichen bezüglich Tuchel und ManUnited. Sollte er tatsächlich zur neuen Saison das Ruder bei den Red Devils übernehmen, könnte das Dortmunds Hoffnungen bezüglich Sancho einen herben Dämpfer verpassen.

Sinken Dortmunds Chancen auf Sancho-Deal?

Nach der erfolgreichen Leihe würden die Schwarz-Gelben gerne weiter Sanchos Dienste in Anspruch nehmen. Doch um ihn aus England loszueisen, müsste der BVB wohl zwischen 35 und 40 Millionen Euro auf den Tisch legen. Nach SPORT1-Infos ist diese Möglichkeit so gut wie ausgeschlossen. Eine andere, denkbarere Option wäre ein erneutes Leihgeschäft.

Thomas Tuchel war etwas mehr als ein Jahr Trainer des FC Bayern
Thomas Tuchel war etwas mehr als ein Jahr Trainer des FC Bayern

Die Chancen auf eine erneute Leihe könnten jedoch schwinden, sofern Sancho in den Planungen der United-Verantwortlichen in der kommenden Saison wieder eine zentralere Rolle spielen soll.

{ "placeholderType": "MREC" }

2021 zahlte ManUnited 85 Millionen Euro Ablöse für Sancho an den BVB, sein Vertrag in England läuft noch bis 2026.