Home>US-Sport>NFL>

NFL: Dobbs' irre Heldenreise - NFL-Star mit kurioser Entwicklung

NFL>

NFL: Dobbs' irre Heldenreise - NFL-Star mit kurioser Entwicklung

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Der intelligenteste NFL-Profi

Joshua Dobbs wechselt in der NFL von den Arizona Cardinals zu den Minnesota Vikings. Dort zeigt der Einser-Absolvent nach der Verletzung von Kirk Cousins seine Bedeutung für das Team. Es ist nicht das erste Mal, dass er überraschend gut bei einem neuen Team einschlägt.
Chiefs-Star-Quarterback Patrick Mahomes ist begeistert von der Stimmung und der Atmosphäre rund um das NFL-Deutschland-Spiel.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Damit hätte wohl Joshua Dobbs selbst nicht gerecht. In der Saisonvorbereitung galt der Quarterback bei den Arizona Cardinals maximal als Notlösung, ehe der etatmäßige Starter Kyler Murray von seiner Verletzung zurückkommt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Doch mittlerweile ist Dobbs die positive Überraschung der aktuellen NFL-Saison. Woche für Woche für kämpfte er aufopferungsvoll mit seinen Teamkollegen und bescherte seiner Mannschaft immerhin einen Sieg über die starken Dallas Cowboys.

Diese Leistungsexplosion kam sehr überraschend, verlief doch der Start seiner Karriere alles andere als geradlinig. 2017 wählten die Pittsburgh Steelers den Quarterback in der vierten Runde des Drafts aus. Die Rolle war klar: Er sollte hinter Steelers-Legende Ben „Big Ben“ Roethlisberger lernen und ihn nach dessen nahenden Karriereende beerben.

Dobbs erhält seine Chance

Nachdem der US-Amerikaner 2019 den Kampf um die Ersatzposition allerdings gegen Paxton Lynch und Devlin Hodges verlor, begann seine bunte Reise durch die NFL.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Wandervogel wurde zunächst zu den Jacksonville Jaguars getradet, doch bereits nach einem Jahr war seine Zeit dort beendet. Er ging erneut zu den Steelers, ehe es 2022 für ihn weiter nach Cleveland, Detroit und Tennessee ging.

Dabei kam Dobbs nie über die Rolle eines Ersatzspielers hinaus und startete bis dahin nur für die Tennessee Titans in zwei Spielen der regulären Saison, bei der er erste Ansätze seiner Fähigkeiten zeigen konnte.

Kurios! Cardinals haben keine Trikots vom Quarterback

Doch in diesem Jahr nahm die Karriere des inzwischen 28 Jahre alten Quarterbacks eine unerwartete Wendung. Die Arizona Cardinals holten Dobbs Ende August per Trade von den Cleveland Browns. Die Aufgabe war klar: Da die eigentliche Nummer eins Kyler Murray weiterhin verletzungsbedingt pausieren musste, sollte er den Startplatz übernehmen. Dabei setzte sich Dobbs auch gegen Rookie Clayton Tune durch.

Bei den Cardinals entwickelte sich der Mann, der in Georgia groß geworden ist, schnell zu einem echten Publikumsliebling und führte das Team in Woche drei zum bisher einzigen Saisonsieg über die bis dato ungeschlagenen Dallas Cowboys.

{ "placeholderType": "MREC" }

Wie überraschend Dobbs in Arizona eingeschlagen hat, zeigt sich an einem besonderen Vorfall im Fanshop der Cardinals. Als der 28-Jährige für seine Familie ein Trikot mit seinem Namen kaufen wollte, stellte sich heraus, dass dieses Trikot gar nicht zu haben war.

Vikings holen Dobbs als Cousins-Ersatz

Und es sollte auch nicht mehr sehr lange begehrt gewesen sein. Denn schon wenige Wochen danach ging Dobbs‘ Reise weiter.

Die Minnesota Vikings, die am Sonntag gegen die New Orleans Saints spielen, entschlossen sich kurz vor der Trade-Deadline dazu, den Quarterback zu verpflichten. Denn auch die Vikings verloren ihren Quarterback Kirk Cousins, der wegen eines Achillessehnenrisses für die restliche Saison ausfällt.

Es war bereits das dritte Mal, dass der Signal Caller von seinem Arbeitgeber getradet wurde, wodurch er in sieben Jahren in der NFL bereits bei seiner siebten Station angekommen ist.

Dobbs hatte nur wenige Tage Zeit, um sich auf das Spiel gegen die Houston Texans vorzubereiten und trainierte nicht einmal mit der ersten Mannschaft, wie ESPN berichtete.

Dementsprechend war der Neuzugang auch noch gar nicht für einen Einsatz vorgesehen. Als Teamkollege Jaren Hall Ende des ersten Viertels jedoch verletzt ausfiel, nahm Dobbs Karriere einmal mehr eine unerwartete Wendung.

Vikings mit cleverer Strategie für Dobbs

Er musste die Offense leiten - und das ohne die Plays und Audibles seines Teams zu kennen. „Das ist so, als ob man das ganze Jahr über Spanisch gelernt hat, dann am Mittwoch auftaucht und jemand einem sagt, dass man am Sonntag eine Prüfung in Französisch hat“, schilderte er die komplexe Aufgabe.

Doch seine neue Teamkollegen, deren Namen er nicht mal alle kannte, ließen ihn nicht im Stich. Die Offensive Line formierte sich um den Spielmacher, um mit Dobbs den Ablauf beim Snap Count zu besprechen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Derweil zermarterte sich Head Coach Kevin O‘Connell den Kopf, wie er es seinem Neuzugang so einfach wie möglich machen kann. Die Lösung: Eine No-Huddle-Offense. Somit konnte der frühere Quarterback, der auch ein Jahr bei den New England Patriots um Legende Tom Brady spielte, seinem Schützling bestmöglich unterstützen.

Schließlich dürfen die Trainer in der NFL bis 15 Sekunden vor Ablauf der Gameclock mit ihrem Quarterback sprechen - eine Zeit, die der 38-Jährige voll ausnutzte. „Es war toll, dass Kevin Quarterback gespielt hat. So weiß er offensichtlich, was ich durchmache, und kann daher effektiv kommunizieren“, erläuterte Dobbs.

„Großartige Arbeit!“ Lob für Vikings-Coach

Diese Strategie entpuppte sich als goldrichtig. Mit zwei Pass- und einem Lauf-Touchdown führte der Quarterback die Vikings zum 31:28-Erfolg über die Atlanta Falcons.

Dabei zeigte sich der 28-Jährige auch nervenstark. In den letzten zwei Minuten führte er sein Team in die gegnerische Redzone, ehe Dobbs 27 Sekunden vor Schluss Tight End T.J. Hockenson in der Endzone fand und somit den Sieg besiegelte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„In dieser Liga gibt es nie eine Entschuldigung für die Umstände“, berichtete Dobbs bei ESPN. Offensive Coordinator Wes Phillips ergänzte: „Kevin O‘Connell hat in diesem Spiel großartige Arbeit geleistet. Eine solche Situation ist nicht einfach.“

Vikings-Quarterback: Genial auf und neben dem Feld

Auch die Zahlen untermauern die Leistung des Spielmachers. Pro Football Focus gab dem Vikings-Spielmacher eine Note von 82,5 von maximal 100 - nur drei Quarterbacks erhielten eine bessere Wertung. Da überrascht es auch nicht, dass Dobbs zum Spieler der Woche in der NFC gekürt wurde.

Dabei hat ihm nicht zuletzt seine hohe Intelligenz geholfen. Sein Studium an der Universität von Tennessee absolvierte er mit einem perfekten Notendurchschnitt und einem Abschluss in Luft- und Raumfahrttechnik. 2020 absolvierte er gar ein Praktikum bei der NASA.

Auf dem Feld wiederum erzielte der überraschende Held in diesem Jahr bisher 14 Touchdowns, produzierte aber auch zehn Ballverluste. Klar ist aber: Mit dem Auftritt gegen die Falcons dürfte der Star der Stunde den Posten als Starter bei den Vikings vorerst erobert haben.

Wie es nach der Saison weitergeht, ist allerdings ungewiss. Sein Vertrag läuft wie der von Cousins aus, über eine Weiterbeschäftigung nach einer Partie lässt sich nur spekulieren. Somit wäre es nicht überraschend, wenn sich seine Rundreise in der NFL fortsetzt.

Die oberste Priorität liegt nun aber auf den Minnesota Vikings, die unbedingt in die Playoffs wollen. Mit solchen Leistungen wie vom Sonntag kann er selbst sein Schicksal bestimmen.