Home>Wrestling>AEW>

Andrade: Realer Eklat um Ric Flairs Schwiegersohn bei AEW

AEW>

Andrade: Realer Eklat um Ric Flairs Schwiegersohn bei AEW

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Nächster AEW-Eklat: Neue Details

Hinter den Kulissen von AEW fliegen erneut real die Fäuste - diesmal geht Andrade El Idolo auf Sammy Guevara los. Charlotte Flairs Mann will offensichtlich seinen Rauswurf provozieren.
Andrade El Idolo (r.) ist der Ehemann von WWE-Star Charlotte Flair und Schwiegersohn von Ikone Ric Flair (2.v.r.)
Andrade El Idolo (r.) ist der Ehemann von WWE-Star Charlotte Flair und Schwiegersohn von Ikone Ric Flair (2.v.r.)
© instagram.com/andradealmas
mhoffmann
mhoffmann

Einen Monat nach dem folgenschweren Skandal um den damals amtierenden World Champion CM Punk gibt es den nächsten realen Prügel-Eklat bei WWE-Rivale AEW - und wieder war es einer mit Ansage!

{ "placeholderType": "MREC" }

Nach übereinstimmenden Berichten von TMZ und diversen Wrestling-Medien sind am Mittwoch vor der TV-Show Dynamite die Fäuste geflogen. Die Protagonisten: Jungstar Sammy Guevara und Andrade El Idolo - Ehemann von WWE-Wrestlerin Charlotte Flair und Schwiegersohn der Ringikone Ric Flair. (HINTERGRUND: CM Punk nach Prügel-Eklat wohl vor dem Aus)

Guevara und Andrade hatten sich in den Tagen zuvor schon einen heftigen öffentlichen Streit via Twitter geliefert. Nun ist der Social-Media-Zoff handgreiflich eskaliert, hatte die Absage eines groß angekündigten Matches zur Folge. Hinweise auf einen inszenierten „Work“ gibt es nicht.

Inzwischen sind nähere Details zum dem Vorfall bekannt. Sie erklären, warum nur Andrade - der allem Anschein nach seine Entlassung provozieren will - von Ligaboss Tony Khan nach Hause geschickt wurde, während Guevara wie geplant den Dynamite-Hauptkampf bestreiten durfte.

{ "placeholderType": "MREC" }

  • Die bizarre Selbstdemontage des CM Punk: Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Andrade El Idolo und Sammy Guevara bei AEW im realen Clinch

Begonnen hatte der Ärger bereits am Montag, als der 32 Jahre alte Andrade einen offensichtlich schon länger gärenden Konflikt mit dem drei Jahre jüngeren Guevara in die Öffentlichkeit trug.

Andrade berichtete in einem Video-Interview mit dem spanischsprachigen Portal Mas Lucha, dass es nach einem Match der beiden Stunk gegeben hätte: Guevara hätte sich hinter den Kulissen beschwert, dass Andrade ihn in dem Schaukampf zu oft und zu hart geschlagen hätte - seine verwunderte Reaktion sei gewesen: Hätte Guevara halt selbst mit ein paar harten Hieben gekontert, so sei Wrestling.

Guevara reagierte am Montagabend bei Twitter scharf, nannte Andrade einen „Jobber“ und eine „Gefälligkeitsverpflichtung“, die dankbar sein sollte, bei AEW überhaupt einen Job zu haben.

{ "placeholderType": "MREC" }

Es folgte ein giftiger Austausch, in dem sich beide gegenseitig eine Falschdarstellung der von Andrade beschriebenen Situation vorwarfen - und Guevara noch heftiger gegen den aus seiner Sicht „undankbaren Dreckskerl“ austeilte: „Ohne deinen Schwiegervater wärst du arbeitslos. Bist du wirklich sauer auf mich oder bist du sauer, weil du zum ZWEITEN Mal nicht den Durchbruch geschafft hast? Geh einfach zurück zu WWE, wir wissen alle, dass du das willst, und f*** dich.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Andrade antwortete mit einem sarkastischen „Okay, ich bin ein Lügner - wir sehen uns Mittwoch“ - und der Verdacht, dass dies als Drohung zu verstehen war, bestätigte sich.

AEW-Boss Tony Khan schickt Andrade nach Hause

Nach übereinstimmenden Mediengesprächen ging der Streit am Mittwoch hinter den Kulissen der Entertainment & Sports Arena in Washington weiter und eskalierte körperlich.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Wer zuerst handgreiflich wurde, ist umstritten: TMZ berichtet, dass Guevara Andrade geschubst hätte und es dann zu Hieben gekommen sei. Der Wrestling Observer berichtet dagegen mittlerweile unter Verweis auf mehrere unbeteiligte Quellen: Andrade soll mehrfach zugehauen haben, dann seien die beiden getrennt worden. Guevara hätte sich nicht gewehrt und damit keinen Anlass für eine Bestrafung geboten.

Wie der Observer ebenfalls berichtet, waren Andrade und Guevara bereits am Dienstag von der AEW-Führung gewarnt worden, sich nicht zu prügeln. Andrade sei auch explizit mitgeteilt worden, dass er nach Hause geschickt würde, sollte er nicht gehorchen - bei gleichzeitiger Betonung, dass ein Versuch, damit seine Entlassung keinen Erfolg haben würde.

Ligaboss Khan zog die angekündigten Konsequenzen, schickte Andrade nach Hause und blies das Match zwischen ihm und dem maskierten Preston „Ten“ Vance ab, das an dem Tag eigentlich für die Freitagsshow Rampage hätte aufgezeichnet werden sollen.

Guevara bestritt und gewann dagegen wie geplant sein Tag Team Match mit Chris Jericho gegen Bryan Danielson und Daniel Garcia, den Hauptkampf der live ausgestrahlten Dynamite-Show.

Will Andrade zurück zu WWE und Frau Charlotte Flair?

Sowohl Guevara als auch Andrade fallen bei AEW nicht zum ersten Mal auf: Guevara war erst kürzlich in einen Backstage-Konflikt mit Eddie Kingston verwickelt, der mit einer Suspendierung für diesen geendet war: Kingston hatte Guevara heftig angeschrien, weil der unabgesprochen sein Übergewicht vor der Kamera thematisiert hatte. Mittlerweile hat Kingston sich entschuldigt und die beiden haben ihr auf Eis gelegtes Match nachgeholt.

Noch mehr Brisanz steckt in der persönlichen Situation um Andrade, der keinen Hehl daraus machen soll, dass eine keine Lust mehr auf AEW hat und wieder zu WWE will.

Andrade hatte den Marktführer zwar erst vor eineinhalb Jahren auf eigenen Wunsch verlassen und soll zwischenzeitlich die Vision verfolgt haben, auch Gattin Charlotte und Schwiegervater Ric dorthin zu navigieren: Ric hatte sich im vergangenen Jahr mit WWE verkracht und seinen Lebenszeitvertrag dort auflösen lassen, auch zwischen Charlotte und WWE hatte es wiederholt geknirscht.

Mittlerweile jedoch hat sich viel geändert: AEW scheint an Ric Flair - im vergangenen Jahr in Verruf geraten durch die Erneuerung alter Vorwürfe sexueller Belästigung - kein Interesse mehr zu haben. Und Andrade verspricht sich inzwischen offensichtlich wieder mehr von einer Rückkehr zu WWE. Dort herrscht mittlerweile neue Aufbruchsstimmung durch den Führungswechsel zu „Triple H“ Paul Levesque als neuen Kreativlenker. Andrade zählt zu den diversen AEW-Stars, die bei WWE von Triple H gefördert worden waren und in dem von diesem geführten NXT-Kader eine erfolgreiche Zeit hatten.

WWE soll AEW-Stars mit gültigen Verträgen angegraben haben

Was die Angelegenheit zusätzlich pikant macht: WWE soll mit mehreren der früheren NXT-Talente Kontakt aufgenommen und sie ermuntert haben, bei AEW um die Entlassung aus ihren Verträgen zu bitten und zum Marktführer zurückzukehren. AEW-Boss Khan reagierte mit einem Drohschreiben seiner Rechtsabteilung.

Diese Vorgeschichte war zuletzt schon Thema in der Saga um Andrades WWE-Weggefährten Malakai Black, der bei AEW zwischenzeitlich um seine Entlassung gebeten hatte. Im Zuge dieser Personalie kam heraus, dass Khan Blacks und auch sämtliche anderen Abgangswünsche abgeschmettert hatte - Khan hätte eine kategorische Ansage an seine Stars gemacht, keine Entlassungswünsche zu erfüllen, berichtete der Observer zuletzt.

Der 2021 verpflichtete Andrade hat nach eigenen Angaben einen Drei-Jahres-Vertrag mit AEW. Dass er aus diesem heraus will, hat er nie explizit gesagt, machte aber zahlreiche Andeutungen, unter anderem setzte er erst vergangene Woche einen Social-Media-Post mit dem Hashtag #FreeElIdolo ab.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Eine besondere Ironie hat auch der letzte Beitrag, den Andrade vor der Prügelei bei Instagram postete: Zu sehen ist darauf eine Begegnung von ihm sowie Vater und Tochter Flair mit dem als Prügler berüchtigten früheren NHL-Star Tie Domi (drittmeiste Strafminuten der Ligageschichte).

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Andrade sollte bei Rampage Karriere aufs Spiel setzen

Auch AEW war sich bewusst, dass die Situation um Andrade ein offenes Geheimnis ist und versuchte, sie gewinnbringend für sich einzusetzen: Das für Freitag geplante Match gegen Vance wurde als das potenziell letzte von Andrade bei AEW beworben. Andrade sollte in dem Kampf seine Karriere aufs Spiel setzen, während Vance im Gegenzug seine Maske riskieren sollte - am Jahrestag des letzten Matches des tragisch verstorbenen Brodie Lee, der ihm diese Maske gegeben hatte.

Sollte das geplante Match wirklich Andrades Abgesang sein? Unwahrscheinlich, nicht nur mit Blick auf das gerade durchgesickerte Vertrags-Basta von Tony Khan. Erst vor einer Woche hatte Khan auch verkündet, dass er Andrades Partner und langjährigen Weggefährten Rush fest unter Vertrag genommen hatte - was auch als vertrauensbildende Maßnahme für Andrade zu lesen war.

Ob Andrade und AEW nach der neuesten Entwicklung nochmal auf einen grünen Zweig kommen, bleibt abzuwarten.

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

So funktioniert das Wrestling-Imperium WWE

So läuft WWE im deutschen TV und auf dem WWE Network

So können Sie AEW im deutschen TV verfolgen

Finisher, Face und Heel, Work und Shoot: Das ABC des Wrestling