Anzeige
Anzeige
Anzeige

Davis Cup

Anzeige

Davis Cup

Tennis / Davis Cup
Tennis / Davis Cup
Finalturniere im Davis Cup und Fed Cup erst 2021
Tennis / Davis Cup
Tennis / Davis Cup
DTB-Team bangt nach Kohlschreiber-Pleite um Finalrunde
Update Deutschland geht in der Davis-Cup-Qualifikation gegen Weißrussland mit einem 1:1 in den entscheidenden Tag. Nach Jan-Lennard Struffs Sieg verliert Philipp Kohlschreiber. mehr »
Winter / Davis Cup
Winter / Davis Cup
Davis-Cup-Quali: Struff startet gegen Iwaschka
Jan-Lennard Struff wird bei der Qualifikation für den Davis Cup gegen Weißrussland das Auftaktmatch bestreiten. Das deutsche Team sieht sich in der Favoritenrolle. mehr »
Tennis / ATP
Tennis / ATP
Davis-Cup-Auftakt ohne Zverev
Deutschland wird im Davis Cup bei der Qualifikationspartie gegen Weißrussland ohne Alexander Zverev antreten. Kapitän Kohlmann setzt auf ein bewährtes Team. mehr »
Tennis / Davis Cup
Tennis / Davis Cup
Zverev verzichtet wohl auf Davis Cup
Alexander Zverev wird beim Auftakt zum Davis Cup gegen Weißrussland nach SPORT1-Informationen fehlen. Allerdings hofft Teamchef Michael Kohlmann noch. mehr »
Tennis / Davis Cup
Tennis / Davis Cup
Zverev beim Davis Cup? Das sagt Kohlmann
Wird Alexander Zverev das deutsche Tennis-Team beim Davis Cup im März in Düsseldorf verstärken? Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann verrät den aktuellen Stand. mehr »
Tennis / Davis Cup
Tennis / Davis Cup
Davis-Cup-Auftakt in Düsseldorf
Die deutschen Tennis-Herren wollen auch 2020 beim Davis-Cup-Finalturnier dabei sein. Dafür muss Weißrussland besiegt werden. Der Spielort steht nun fest. mehr »
Tennis / Davis Cup
Tennis / Davis Cup
Becker: Davis Cup "nicht fair"
Mit Spanien sichert sich der Gastgeber den Titel beim erstmals als Finalturnier ausgetragenen Davis Cup. Für Boris Becker haben die Iberer einen Vorteil. mehr »
Tennis / ATP
Tennis / ATP
Dieser Machtkampf droht den Tennis-Sport zu zerreißen
Das Chaos um Davis Cup, ATP Cup, Laver Cup spaltet die Tennis-Welt. SPORT1 erklärt den Machtkampf - und die Rollen von Federer, Djokovic, Nadal und Piqué. mehr »

Davis Cup

Die Ursprünge des Davis Cups begannen bereits im Jahre 1900 als Tennis-Wettkampf zwischen USA und Großbritannien. Im Laufe der Zeit hat sich der Davis Cup zum größten jährlich stattfindenden Mannschaftswettbewerb etabliert, was 132 teilnehmende Mannschaften 2018 eindrucksvoll belegen. In der Einzelsportart Tennis fand der Teambewerb Davis Cup auch bei den internationalen Topstars großen Anklang. Die Spieler verspürten Stolz, ihre Nation bei diesem Wettkampf vertreten zu dürfen.

Mit dem neuen Austragungsmodus nach der Reform 2019 haben allerdings schon einige Topspieler ihre Teilnahme abgesagt (u.a. Roger Federer). Es bleibt also abzuwarten, ob der neue Davis Cup an die Erfolge der ursprünglichen Version anknüpfen kann.

Modus Davis Cup bis 2018

Jedes Duell zwischen zwei Nationen findet an drei Tagen statt. In insgesamt vier Einzelspielen und einem Doppel wird hier der Gewinner ermittelt. Am ersten Tag werden zwei Einzel ausgetragen. Danach wird das Doppel gespielt und zum Abschluss erneut zwei Einzelspiele.

Seit 1981 gibt es eine Weltgruppe, in der die 16 besten Mannschaften um den Davis-Cup-Titel spielen. Der Modus besteht aus einem K.O.-System. Die Verlierer in der ersten Runde müssen am Ende der Saison in der Relegation gegen die acht besten Mannschaften aus den Kontinentalgruppen (Europa/AfrikaOzeanien/Asien und Amerika) um den Verbleib in der Weltgruppe antreten.

Reform des Davis Cups ab 2019

Ab 2019 wird der Davis Cup in einem neuen Format ausgetragen. Anstelle der vier Runden, welche über das ganze Jahr verteilt sind, spielen zukünftig 18 Mannschaften in einem einwöchigen Turnier im November um die begehrte Davis-Cup-Trophäe. Nach der Vorrunde wird eine Finalrunde im K.O.-Format mit jeweils zwei Einzeln und einem Doppel ausgetragen.
16 teilnehmende Mannschaften werden bei einem Qualifikationsturnier im Februar ermittelt. Zwei Mannschaften erhalten eine Wildcard.

Davis Cup: Rekorde, Statistiken und Co.

Mit 32 Siegen sind die USA die erfolgreichste Davis-Cup-Nation, dicht gefolgt von Australien mit 28 Erfolgen. In der langjährigen Davis-Cup-Geschichte konnten insgesamt 15 Nationen die Davis-Cup-Trophäe in die Höhe stemmen.
Domenico Vicini von San Marino ist mit insgesamt 87 Partien für sein Heimatland Rekordspieler in der Davis-Cup-Geschichte.
Das längste Davis-Cup Match datiert aus der Saison 1982. Damals benötigten John McEnroe und Mats Walander 6 Stunden und 22 Minuten, um einen Sieger zu ermitteln. Eine Minute kürzer dauerte das legendäre Match zwischen John McEnroe und Boris Becker in Hartford, das Becker nach fünf Sätzen für sich entscheiden konnte. Deutschland gewann dieses Davis-Cup-Duell mit 3:2 in der Relegation gegen den Favoriten USA.