vergrößernverkleinern
Mushi bekommt Verstärkung von DeMoN und Co. © ESL - Patrick Strack

Der Wechselzirkus geht weiter: In Südostasien formieren sich Fnatic und TnC neu. Im Mittelpunkt steht der US-amerikanische Szene-Liebling DeMoN.

Die nächsten großen Wechsel in Südostasien stehen an: Nach Team Faceless und Team Secret treten die Überraschungen des The International 2016, Fnatic und TnC, mit neuen Lineups an. 

DeMoN und Co. wechseln zu Fnatic

Nach dem Abgang von MidOne bleiben nur Ohaiyo und Mushi Fnatic treu. Als Zuwachs holen sich die Malaysier drei Spieler des philippinischen Teams TnC Gaming dazu: Neben dem Publikumsliebling Jimmy "DeMoN" Ho werden auch Eyyou und Raven zu Fnatic hinzustoßen.

Im Gegensatz dazu verlässt sich TnC Gaming weiterhin auf Spieler aus dem eigenen Land: Teehee, ryOyr und Cast werden sich dem besten Team der Philippinen anschließen, um an den großartigen Erfolg beim The International 2016 anzuschließen.

TnC beim TI6 - Die Nacht der Helden

Der 9. August 2016 wird wohl vielen Dota 2-Fans in Erinnerung bleiben: Es war der Abend, an dem der große Topfavorit OG vom Underdog der Philippinen aus dem wichtigsten Turnier des Jahres geschmissen wurde. 

Zwei Maps reichten TnC Gaming, um sich im bei TI6 zu verewigen. Besonders DeMoN spielte sich in die Herzen der Fans vor Ort. Der US-Amerikaner wechselte Mitte des Jahres erst auf die Philippinen, um sich den Traum vom The International zu verwirklichen.

In seiner Zeit westlich der Vereinigten Staaten konzentrierte sich der Captain so auf das Spiel, dass der Wechsel zu einem Team in der gleichen Region nicht überraschend kommt.

Auch sein neuer Verein teilt ähnliche Erlebnisse auf dem größten Event des Jahres – Fnatic gehörte zu den besten vier Teams des Turniers.

Fnatic beim TI6 - Die Gradwanderung

Nach einer schwachen Gruppenphase startete das malaysische Team in den Playoffs richtig durch: Ob Escape Gaming oder Alliance – Fnatic zeigte kaum Schwächen und wirkte keineswegs nervös, obwohl eine Niederlage das Aus bedeutet hätte.

Erst mit Team Liquid kam ihnen die erste richtige Bewährungsprobe in die Quere. Das Team rund um die deutschen Star-Spieler FATA- und KuroKy setzte große Hoffnungen in den Titelgewinn.

Fnatic führte die Angriffe so gezielt aus, dass Team Liquid chancenlos zuschauen musste, wie ihr Ende besiegelt wurde: Mit einem 2:0-Sieg zog Fnatic eine Runde weiter und wuchs zum Titelaspiranten heran.

Erst gegen Digital Chaos rund um w33ha war für die Malaysier Schluss.

Nach dem Wechsel der drei Spieler von TnC Gaming will das Team in seiner Region nun wieder neuangreifen.

Mit den ehemaligen Mitgliedern, die nun bei Team Secret sind und dem singapurischen Team rund um Black^ und iceiceice werden Mushi, DeMoN und Co. starke Konkurrenten in Südostasien bekommen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel