Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Das "Monster Among Men" Braun Strowman unterschreibt einen neuen Langzeit-Deal bei WWE und steigt damit zu einem Top-Verdiener der Wrestling-Liga auf.

Das "Monster Among Men" Braun Strowman ist in den vergangenen Jahren zu einem der Pfeiler bei WWE geworden, nun hat ihn die Wrestling-Liga langfristig an sich gebunden.

"Auf vier weitere Jahre mit dem am härtesten arbeitenden Big Man in der ganzen verdammten Branche bei der tollsten Liga der Welt", schrieb der 35-Jährige bei Instagram.

Braun Strowman verdient jetzt Millionen-Gehalt

WWE nimmt das Eigengewächs damit als Wechsel-Kandidat für die neue Konkurrenzliga AEW vom Markt, Strowman wiederum steigt in die Riege der Top-Verdiener auf. Er selbst spricht in seinem Post von einem "Millionen-Vertrag", der für WWE-Performer anders als in anderen Sportarten keine Selbstverständlichkeit ist.

Anzeige

Der frühere Powerlifter (bürgerlich: Adam Scherr) hatte 2013 bei WWE unterschrieben und war 2015 als Teil der Wyatt Family um Bray Wyatt in den Hauptkader aufgestiegen.

Im Jahr darauf wurde der rund 150 Kilo schwere 2,03-Meter-Mann als Einzel-Wrestler groß herausgebracht und immer wieder mit spektakulären Kraftdemonstrationen, aber auch mit seiner für seine Größe bemerkenswerten Agilität in Szene gesetzt.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

WWE machte das Monster noch nicht zum Champion

Im Jahr 2018 erreichte Strowman seinen Karriere-Höhepunkt, indem er das Money-in-the-Bank-Match gewann und damit an die Schwelle zum Gewinn eines großen Titels trat. Er durfte ihn dann aber nicht erfolgreich einlösen und wartet bis heute aus verschiedenen Gründen darauf, einen der beiden bedeutenden Gürtel der Promotion halten zu können.

Bislang regierte Strowman nur kurz als Tag-Team-Champion, nachdem er in einer Gag-Story bei WrestleMania 34 zusammen mit dem Ringrichter-Sohn Nicholas Cone Sheamus und Cesaro entthronte.

Womöglich gibt es nach dem neuen Deal einen neuen Schub, zuletzt stand Strowman unter dem neuen RAW-Kreativchef Paul Heyman schon wieder mehr im Zentrum und war Teil von dessen erstem spektakulären "Angle", indem er zusammen mit Bobby Lashley durch eine LED-Wand brach. Strowman besiegte Lashley dann auch bei Extreme Rules.

Vor Strowman hatten in diesem Jahr unter anderem schon den Undertaker, AJ Styles und seine Mitstreiter Karl Anderson und Luke Gallows, Jimmy und Jey Uso, Jinder Mahal sowie Mike und Maria Kanellis mit neuen Verträgen an sich gebunden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image