Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Schließt sich Jon Moxley Chris Jericho und dem Inner Circle an, statt ihn zu bekämpfen? Bei AEW Dynamite umgarnt der Champion den früheren WWE-Kollegen.

Als Dean Ambrose war er WWE-Champion, als Jon Moxley greift er nun nach dem World Title von AEW - oder verhindert der aktuelle Champion es mit einem unmoralischen Angebot?

Bei der aktuellen Ausgabe der TV-Show AEW Dynamite bot Chris Jericho seinem früheren WWE-Kollegen an, sich seiner Gruppierung "Inner Circle" anzuschließen - noch ohne eine Absage von Moxley bekommen zu haben.

Wird Jon Moxley Teil des "Inner Circle"?

Letzterer eröffnete die Show mit einem schnellen Sieg über Alex Reynolds und bekam dann Gesellschaft von Jericho und seinen Gefährten.

Anzeige

Jericho erinnerte Moxley an die gemeinsame Geschichte vor und hinter den Kulissen, erzählte, dass Moxley ihn einst um Rat gefragt hätte, wie man ein Star werde, blickte zurück auf ihre Fehde bei WWE und darauf, dass Moxley ihn angerufen hätte, als er bei WWE nicht mehr glücklich gewesen sei und er ihn dann zu AEW vermittelt hätte.

Jericho reichte Moxley dann ein Shirt seiner Gruppierung und versuchte ihm den Gedanken schmackhaft zu machen, bei AEW Seite an Seite zu schreiten und die Liga gemeinsam zu "übernehmen".

Moxley solle sich seine Antwort in Ruhe überlegen, sich über Weihnachten mit seiner Ehefrau (WWE-Moderation Renee Young) und seiner Familie beraten, wenn er bereit sei, würden sie auf ihn warten. Moxley - der bei seinem AEW-Debüt im Mai neben Kenny Omega auch Jericho attackiert hatte - ließ das Angebot zunächst so stehen.

Jungle Boy schockt Chris Jericho, Young Bucks greifen nach Titel

Kommende Woche wird Jericho zunächst - wie vergangene Woche verabredet - auf Jungle Boy, den wrestlenden Sohn des verstorbenen Schauspielers Luke Perry treffen. Auch diese Geschichte wurde bei Dynamite weiter erzählt.

Nachdem Luchasaurus, Partner von Jungle Boy im Jurassic Express, Jerichos Circle-Kollegen Sammy Guevara besiegte, attackierten Jericho und Jake Hager Jungle Boy, der aber wehrte sich und rollte Jericho dabei symbolisch ein, das dritte Express-Mitglied Marko Stunt zählte den inoffiziellen Pinfall.

Auch im Hauptkampf von Dynamite war der Inner Circle im Einsatz: In einem "Texas Street Fight" trafen Santana und Ortiz auf die Young Bucks. Am Ende des großen Actionspektakels siegten die Bucks mit dem Meltzer Driver gegen Santana und verdienten sich damit ein Titelmatch gegen SCU kommende Woche.

Die nächste Großveranstaltung von AEW wurde in dieser Woche ebenfalls angekündigt: Sie steigt am 29. Februar 2020 in Chicago und wird AEW Revolution heißen.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Die weiteren Highlights:

- Das neue Tag Team The Butcher and The Blade, das sich mit einer Attacke auf Liga-Vize Cody Rhodes bei AEW eingeführt hatte, feierte sein Debütmatch gegen Cody und QT Marshall - Cody hatte ihnen die Wahl seines Partners überlassen, damit sie in das Match einwilligten, Butcher und Blade wählten daher einen No-Name, um es leichter zu haben. Marshall gab sein Bestes, wurde am Ende aber mit einer Suplex-Backstabber-Kombination abgefertigt.

Nach dem Match half Darby Allin Cody auf die Beine - es sieht so aus, als ob Cody fürs nächste Mal einen schlagkräftigeren Partner gefunden hat.

- Top-Talent MJF (Maxwell Jacob Friedman) und sein Bodyguard Wardlow beantworteten im Ring Codys Herausforderung zu einem Match. MJF, der seine Boshaftigkeit zuvor mit einer Attacke auf ein Mitglied der Kamera-Crew unterstrichen hatte, bejahte die Herausforderung nach einigen Beleidigungen - erklärte aber, dass das Ja an Bedingungen geknüpft sei, die er erst bei der Neujahrs-Ausgabe von Dynamite verraten würde.

- Nach Kris Stratlander vergangene Woche führte sich ein weiterer fester Neuzugang der Frauendivision mit einem Sieg bei Dynamite ein: Big Swole bezwang Emi Sakura mit ihrem Finisher Dirty Dancing.

- Kenny Omega und Hangman Page besiegten Shawn Spears und Kip Sabian in einem Tag Team Match - mit etwas Hilfe von Joey Janela, der seinen Erzrivalen Spears ablenkte, indem er dessen Manager Tully Blanchard an einem Stuhl gefesselt auf die Einmarschrampe schob. Spears befreite Blanchard und prügelte sich mit Janela, während Page Sabian im Ring mit dem Buckshot Lariat abfertigte. Page wechselte sich am Ende selbst ein, als Omega kurz davor war, den Sack zuzumachen, zwischen den beiden Publikumslieblingen deuten sich Spannungen an.

Die Ergebnisse von AEW Dynamite am 11. Dezember 2019:

Jon Moxley besiegt Alex Reynolds
The Butcher & The Blade besiegen Cody & QT Marshall
Big Swole besiegt Emi Sekura
Hangman Page & Kenny Omega besiegen Kip Sabian & Shawn Spears
Luchasaurus besiegt Sammy Guevara
AEW World Tag Team Title #1 Contendership Texas Street Fight: The Young Bucks besiegen Santana & Ortiz

Nächste Artikel
previous article imagenext article image