Home>Fußball>Bundesliga>

BVB - FC Bayern: Auf diese fünf Duelle kommt es im Kracher an

Bundesliga>

BVB - FC Bayern: Auf diese fünf Duelle kommt es im Kracher an

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Kann BVB-Malocher Sané bremsen?

Das Topspiel zwischen dem BVB und dem FC Bayern steht an. Fünf besondere Duelle könnten den Kracher entscheiden.
Mit dem Pokal-Aus haben die Bayern den größtmöglichen Dämpfer einstecken müssen. Nur drei Tage später steht mit dem Duell gegen Borussia Dortmund der deutsche Klassiker an - und damit die schnelle Chance auf Wiedergutmachung. Die Vorzeichen sind dabei so ausgeglichen, wie lange nicht. Die seit Jahren übermächtigen Bayern zeigten sich verletzungsgebeutelt zuletzt angreifbar, Dortmund tritt in der laufenden Spielzeit reifer auf, als in der Vergangenheit und ist in der Bundesliga noch immer ungeschlagen. Sport1-Moderatorin Madeleine Etti zeigt euch in ihrer Analyse, wie die Rollen im Topspiel verteilt sind.
Vincent Wuttke
Vincent Wuttke
khau
khau
von Vincent Wuttke, Kerry Hau

Durchbricht der BVB die schwarze Serie und holt mal wieder einen Bundesliga-Sieg gegen den FC Bayern? Letztmals schafften die Schwarz-Gelben in der Liga im Oktober 2018 ein 3:2 gegen den Rivalen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Danach ließen die Münchner ihre Muskeln spielen. Nun kommt es auf fünf besondere Duelle im elektrisierenden Kracher zwischen dem Tabellenvierten und dem Zweiten an. SPORT1 zeigt die entscheidenden Hauptakteure.

Mats Hummels vs. Harry Kane:

Auf einmal ist Mats Hummels wieder der Abwehr-Boss in Dortmund! Während der 34-Jährige in der vergangenen Saison zwischen Bank und Startelf pendelte und hinter Niklas Süle sowie Nico Schlotterbeck im Innenverteidiger-Ranking die Nummer drei war, hat sich der Routinier mit starken Leistungen wieder bewiesen. Seine Geschwindigkeitsprobleme macht er durch starkes Stellungsspiel wett.

{ "placeholderType": "MREC" }

Doch nun wartet mit Harry Kane die ultimative Herausforderung! Der 100-Millionen-Mann hat in seinen ersten 13 Pflichtspielen für Bayern schon satte 14 Treffer erzielt und zudem schon sieben Vorlagen beigesteuert. Immer wieder taucht der 30-Jährige wie aus dem Nichts im Strafraum auf und schließt meist mit dem ersten Kontakt ab. Vor allem in Sachen Geschwindigkeit dürfte Kane gegen Hummels Vorteile haben. Kann Bayern das ausspielen?

Julian Ryerson vs. Leroy Sané:

Ist das der beste Leroy Sané, den es je gab? Seit Wochen ist der Bayern-Star in Topform und von keinem Gegenspieler wirklich zu bremsen gewesen. In neun Ligaspielen hat er bereits acht Treffer erzielt und damit seine Marke der gesamten Vorsaison bereits erreicht. Der 27-Jährige wirkt in dieser Saison auf den Flügelpositionen gereift und ruft seine Leistungen konstant ab.

Damit dürfte Sané für die Außenverteidiger des BVB zum Problem werden. Vor allem Julian Ryerson steht nun vor der Herkulesaufgabe, die Kreise des Bayern-Stars einzudämmen. Der Norweger ist ein Arbeitstier und setzte schon einige Ausrufezeichen in dieser Spielzeit - wie bei seinem Traumtor gegen Hoffenheim. Er gilt als „Vorzeige-Malocher“, der genau solche Herausforderungen liebt.

Marco Reus vs. Konrad Laimer:

In so einer starken Verfassung wie aktuell war Marco Reus lange nicht mehr! Der 34-Jährige hat sich in den vergangenen Wochen wieder zum Entscheider beim BVB aufgeschwungen und auch im DFB-Pokal unter der Woche einmal mehr überzeugt. Nimmt der Offensivmann Fahrt auf, ist er immer noch kaum zu stoppen. Und nur Cristiano Ronaldo traf gegen Manuel Neuer häufiger als der Borussen-Anführer.

{ "placeholderType": "MREC" }

Vor allem Konrad Laimer soll deshalb dafür sorgen, dass Reus das Spiel nicht an sich reißt. Weil Joshua Kimmich nach seiner Roten Karte gegen Darmstadt gesperrt fehlt, muss der Neuzugang aus Leipzig umso mehr in die Bresche springen. Sein Vorteil: Laimer gilt als sehr schneller und bissiger Zweikämpfer. Der Österreicher hat nun die Chance, sich im Bundesliga-Gipfel zu präsentieren.

Niclas Füllkrug vs. Min-jae Kim:

Wohl kein anderer Spieler wird am Samstag bei Bayern so im Fokus stehen wie Kim. Denn das „Monster“ ist der einzig wirklich fitte Innenverteidiger des Rekordmeisters. Wer neben dem Südkoreaner spielt, ist noch offen. Die zuletzt angeschlagenen Dayot Upamecano und Leon Goretzka kommen in Frage. „Wir müssen abwarten. Der Plan war entweder Upa oder Leon“, sagte Trainer Thomas Tuchel auf der Pressekonferenz über das zuletzt verletzte Duo. Mit Matthijs de Ligt fällt ein Star sicher aus.

Die Misere in der Bayern-Abwehr dürfte Niclas Füllkrug in den vergangenen Tagen genau verfolgt haben. Der deutsche Nationalspieler hat sich beim BVB nach seiner Ankunft immer besser akklimatisiert und nun schon zwei Treffer sowie zwei Vorlagen auf dem Konto. Fest steht: Es treffen zwei echte Kanten aufeinander. In den Zweikämpfen könnte es knallen.

Edin Terzic vs. Thomas Tuchel:

Selten war ein BVB-Trainer vor einem Kracher gegen Bayern so im Angriffsmodus wie Edin Terzic. Bei der Pressekonferenz sprach er sogar über ein mögliches Double. „Ihr kriegt immer die Aussage, dass wir um Titel spielen wollen. Wir wollen zum Borsigplatz, da kommen wir her, da wollen wir am Ende der Saison immer hin. Es gibt da auch genug Platz für alle, um nicht nur einen Titel zu feiern.“ In dieser Saison wurde Dortmund immer wieder für die Spielweise kritisiert, doch die Punkteausbeute stimmt. Lässt Terzic seinen angriffslustigen Worten auch eine offensive Taktik folgen?

Auf der Gegenseite steht Thomas Tuchel nach der Pokal-Blamage in Saarbrücken immer mehr in der Kritik. Vor allem Lothar Matthäus und Didi Hamann sind den Coach deutlich angegangen. Doch auch in der Mannschaft gibt es laut SPORT1-Informationen erste Unstimmigkeiten mit dem Trainer. Jetzt muss Tuchel ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub dringend liefern!