Anzeige
Home>Transfermarkt>

Transfermarkt: Opfert Manchester City einen Rekordtransfer für Bellingham?

Transfermarkt>

Transfermarkt: Opfert Manchester City einen Rekordtransfer für Bellingham?

Anzeige
Anzeige

Opfert City Star für Bellingham?

Nach seinen starken Leistungen bei Borussia Dortmund macht Jude Bellingham nun auch bei der Weltmeisterschaft Werbung in eigener Sache. Das könnte Manchester City zu einer überraschenden Aktion motivieren.
Englands Jude Bellingham spricht über den Turnierstart mit den Three Lions und auch das Verbot der One-Love-Binde hat den BVB-Star beschäftigt.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Macht Manchester City nun ernst bei Jude Bellingham?

Laut Football Insider sollen die Skyblues bereit sein, Jack Grealish für eine eventuelle Verpflichtung des Stars von Borussia Dortmund zu opfern. Laut Bericht habe dies eine Quelle bestätigt. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Grealish war erst im August 2021 für 117,5 Millionen Euro von Aston Villa zu den Citizens gewechselt und ist damit der Rekordtransfer im Etihad Stadium. Zugleich ist er der teuerste englische Spieler aller Zeiten.

Allerdings konnte sich der 27-Jährige unter Pep Guardiola nie richtig durchsetzen. In dieser Spielzeit kam er lediglich in acht von 14 möglichen Premier-League-Spielen zum Einsatz. Dabei gelang ihm nur ein Tor.

Bellingham überzeugt beim BVB und in Katar

Bellingham, der im Sommer 2020 für 25 Millionen Euro von Birmingham City in die Bundesliga gewechselt war, etablierte sich seitdem als absoluter Führungsspieler bei den Schwarzgelben. Allein in dieser Saison absolvierte er 22 Pflichtspiele für den BVB, erzielte dabei neun Tore und legte drei weitere Treffer auf.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Auch bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar zeigt der 19-Jährige Top-Leistungen. Gleich bei Englands Auftaktsieg gegen den Iran sorgte er für das 1:0. Damit avancierte er zum zweitjüngsten englischen Torschützen bei einer WM-Endrunde. Lediglich Michael Owen war bei der WM 1998 ein gutes Jahr jünger. Überhaupt ist Bellingham damit erst der zweite Engländer, dem vor seinem 20. Geburtstag ein WM-Treffer für sein Land gelang. (NEWS: Bellingham überrascht nach Treffer)

City hat namhafte Konkurrenz

Damit scheint er nun auch die Verantwortlichen von Manchester City endgültig überzeugt zu haben.

Da Experten davon ausgehen, dass der Engländer die Dortmunder im kommenden Sommer verlassen wird, will sich der achtmalige englische Meister dafür in Stellung bringen, da auch anderen Top-Klubs wie Real Madrid und dem FC Liverpool Interesse nachgesagt wird. (NEWS: Kehl reagiert auf Bellingham-Gerücht)

Allerdings wird Bellingham nicht billig. Sein Vertrag läuft bekanntlich bis 2025 und soll keine Ausstiegsklausel haben. Daher ist eine Summe jenseits der 100 Millionen Euro mehr als wahrscheinlich. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Um Probleme mit dem Financial Fair Play von vornherein auszuschließen, muss City dafür Einnahmen durch Verkäufe generieren. Und Rekordtransfer Grealish soll dafür wohl die bevorzugte Option sein.

Alles zum Transfermarkt bei SPORT1: