WTA Tour 2018

WTA

Sabine Lisicki ist in der Weltrangliste auf Platz 262 abgerutscht
Tennis / WTA
Lisicki beendet in Taipeh finallose Zeit
Zahl des Tages
Zahl des Tages: 5,7 Millionen
Angelique Kerber hat im Tennis-Jahr 2018 zurück in die Erfolgsspur gefunden. Das hat sich auch auf ihre Geldbörse ausgewirkt. Die Zahl des Tages bei SPORT1. mehr »
Tennis / WTA
Die Preisgeld-Königinnen im Tennis
Simona Halep, Angelique Kerber, Caroline Wozniacki - wer hat 2018 das meiste Preisgeld auf der WTA-Tour eingespielt? SPORT1 zeigt die Rangliste zum Durchklicken. mehr »
Tennis / WTA
Die Preisgeld-Königinnen im Tennis
In der WTA-Weltrangliste führt Halep vor Kerber und Wozniacki. Nach Siegprämien sieht die Reihenfolge aber anders aus. SPORT1 zeigt die Geldrangliste der WTA. mehr »
Rolex Paris Masters - Day Two
Tennis / WTA
Federer kritisiert Williams' Ausbruch: "Ist zu weit gegangen"
Beim Finale der US Open sorgte Serena Williams mit einem Wutausbruch für Aufsehen. Tennis-Kollege Roger Federer äußert harte Kritik an ihrem Verhalten. mehr »
Ashleigh Barty war in Zhuhau nicht zu schlagen
Tennis / WTA
Görges-Bezwingerin Barty triumphiert bei WTA Elite Trophy
Ashleigh Barty gewinnt die WTA Elite Trophy in Zhuhai und wird damit Nachfolgerin von Julia Görges. Die Deutsche war im Halbfinale an Barty gescheitert. mehr »

WTA

Die WTA (Women’s Tennis Association) ist die Vereinigung der professionellen weiblichen Tennisspielerinnen und wurde 1970 gegründet, da es große Differenzen bei den Preisgeldern zwischen Männern und Frauen im Tennis gab. Die WTA ist der global führende Frauensport mit mehr als 2.500 Spielerinnen aus nahezu 100 Nationen. Saisonübergreifend wird um ein Preisgeld von rund 146 Millionen US-Dollar gespielt. Die WTA Tour ist die Damentennis-Turnierserie, welches über 50 Turnier auf allen Kontinenten der Welt umfasst.

SPORT1 präsentiert die Details zur WTA:

WTA-Weltrangliste

Die WTA Tennis Weltrangliste listet die aktuell besten Tennisspielerinnen der Welt. Die Weltrangliste wurde 1975 eingeführt und seitdem wöchentlich (Ausnahme: während den Grand-Slam-Turnieren) aktualisiert. Berücksichtigt werden zur Berechnung der Platzierung die besten 16 bzw. 18 Turnierergebnisse der letzten 52 Wochen. Die Berechnung des WTA-Rankings ergibt sich aus den Ergebnissen der Turniere, die jeweils verschiedene Wertigkeiten besitzen. Relevant ist das jeweilige Abschneiden einer Spielerin bei den einzelnen Turnieren. 

WTA Tour Championships

Die WTA Tour Championships sind der Saisonabschluss im Damentennis und finden 2018 in Singapur statt. Das Teilnehmerfeld setzt sich aus den besten acht Spielerinnen der WTA-Weltrangliste zusammen.
Der Modus besteht aus zwei Vierergruppen, in der jede gegen jede antritt. Die beiden Gruppensiegerinnen treffen im Halbfinale auf die Zweitplatzierte der anderen Gruppe. Die Siegerinnen bestreiten das Finale. Rekordsiegerin der WTA Tour Championship ist Martina Navratilova mit acht erfolgreichen Teilnahmen.

WTA: Rekorde, Statistiken und Co.

377 Wochen thronte Steffi Graf in ihrer einzigartigen Karriere an der Spitze der Frauen-Tennisweltrangliste und lag somit mit Abstand die meisten Wochen auf Rang 1. Am Stück stand sie 186 Wochen an der Spitze, was bisher auch noch keine Tennisspielerin überbieten konnte.
Bei den Grand-Slam-Turnieren war bislang niemand erfolgreicher als Margaret Smith-Court. Sie konnte in ihrer Tennislaufbahn insgesamt 24-mal ein Grand-Slam-Turnier gewinnen.
Den Rekord für die meisten Turniertitel auf der WTA Tour hält die weibliche Tennislegende Martina Navratilova mit beeindruckenden 167 TurniersiegenNavratilova hält einen weiteren bemerkenswerten Rekord: Sie ist die älteste Spielerin, die je ein Profiturnier für sich entscheiden konnte. Bei ihrem letzten Triumph auf der WTA Tour war sie bereits stolze 49 Jahre alt.
Sabini Lisicki gelang mit 210km/h der bisher schnellste je gemessene Aufschlag im Damen-Tennissport.