Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Michael van Gerwen kommt am 5. Spieltag der Premier League Darts gegen Gastspieler John Henderson nicht über ein Remis hinaus. James Wade erwischt einen Sahnetag.

Am 5. Spieltag der Premier League of Darts im schottischen Aberdeen sorgte Gastspieler John Henderson für die große Überraschung.

Der 45-jährige Schotte erkämpfte sich gegen Michael van Gerwen ein 6:6-Remis. Lange sah es nach einer klaren Angelegenheit für den Weltmeister aus. Mighty Mike erwischte einen starken Start und ging schnell mit 3:0 in Führung. Diese hielt der Niederländer auch bis zum 5:2 nach Legs aufrecht.

Doch dann meldete sich Henderson zurück und startete zur Aufholjagd. Beim 6:5 sicherte sich der "Highlander" mit einem Break erst den Anschluss und schließlich nach eigenem Aufschlag das verdiente Unentschieden.

Anzeige

Henderson euphorisch nach Spiel

Entsprechend euphorisch reagierte Henderson nach dem Spiel. "Es war absolut fantastisch. Dieses Spiel vor meinem Heimpublikum zu machen, ist phänomenal!", sagte er.

"Ich glaube nicht, dass ich so etwas schon einmal erlebt habe in meiner Karriere. Das ist enorm."

Die Erwartung, die er selbst an sich gestellt habe, sei aber riesig gewesen: "Ich war sehr emotional beim Walk-On und ich wollte nicht hochgehen und schlecht spielen. Gegen den besten Spieler der Welt in deiner Heimatstadt zu spielen und ein Unentschieden zu erreichen, macht mich fast sprachlos."

Zwar konnte Henderson weder beim Drei-Dart-Average noch bei der Checkout-Quote mit MvG mithalten, allerdings verbuchte der Gastspieler starke sechs 180er. Der WM-Champion warf lediglich einmal die höchste Punktzahl. Für van Gerwen ist es nach der Niederlage gegen James Wade der nächste Rückschlag.

Meistgelesene Artikel

Barney wartet auf ersten Sieg

Raymond van Barneveld hat sich seine letzten Auftritte in der Premier League sicherlich anders vorgestellt. "Barney" bleibt nach der 3:7-Niederlage gegen Peter Wright als einziger Spieler auch weiterhin ohne Sieg. Wade zog schnell auf 5:1 davon und ließ auch in der Schlussphase keine großen Zweifel an einem Sieg aufkommen. (Spielplan der Darts Premier League)

James Wade überzeugte an diesem Abend mit einer beeindruckenden Gala-Vorstellung.

Dem Iren Daryl Gurney ließ "The Machine" keine Chance: Wade zauberte ein 7:0-White Wash auf die Bühne. Auch die Statistiken des 35-Jährigen ließen wenig zu wünschen übrig. Der Engländer spielte einen 109er-Average und überzeugte mit einer Checkout-Quote von 78 Prozent. Gurney verzeichnete lediglich einen Drei-Dart-Average von 94.

Price gibt Suljovic keine Chance

Auch Bad Boy Gerwyn Price zeigte eine starke Leistung. Gegen den Österreicher Mensur Suljovic setzte er sich mit 7:3 durch. (Die Spitznamen der Dartspieler)

"The Iceman" erwischte einen Start nach Maß. Mit einem Finish auf die Doppel acht sicherte er sich direkt ein Break und zog schnell auf 5:1 davon. Mit zwei Leg-Siegen in Folge sendete Suljovic zwar noch einmal ein Lebenszeichen, gefährlich werden konnte er seinem Gegner aber nicht mehr.

Cross macht kurzen Prozess

Auch Rob Cross hat im ersten Match des Abends kurzen Prozess gemacht.

DAZN gratis testen und alle PDC Major Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der ehemalige Weltmeister setzte sich gegen Michael Smith klar mit 7:3 durch. Bis zum 2:2 nach Legs entwickelte sich noch ein offener Schlagabtausch.

Dann überraschte Cross seinen Gegenüber mit einem Break nach 164er-Finish und spielte sich anschließend wahrlich in einen Rausch. Der "Voltage" gestattete seinem Gegner nur noch ein Leg. (Tabelle der Darts Premier League)

Für Cross war es der dritte Sieg in der Premier League Darts.

Der 5. Spieltag der Premier League Darts im Überblick:

Michael Smith - Rob Cross 3:7
Daryl Gurney - James Wade 0:7
Mensur Suljovic - Gerwyn Price 3:7
Raymond van Barneveld - Peter Wright 3:7
Michael van Gerwen - John Henderson 6:6

Nächste Artikel
previous article imagenext article image