vergrößernverkleinern
AJ Styles (r., mit Universal Champion Seth Rollins, l., und Roman Reigns) wechselt von WWE SmackDown zu RAW
AJ Styles (r., mit Universal Champion Seth Rollins, l., und Roman Reigns) wechselt von WWE SmackDown zu RAW © WWE
Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Beim zweiten Monday Night RAW nach WrestleMania beginnt der Superstar Shake-up: AJ Styles kommt, ebenso wie viele weitere SmackDown-Stars und ein NXT-Duo.

WrestleMania 35 und die Nachwehen der Megashow liegen hinter WWE, zum Start in die neue Saison folgte die große Neuabmischung des Kaders.

Beim Superstar Shake-up, dem WWE Draft, wechseln die Stars von Monday Night RAW und SmackDown Live hin und her, und diesmal ist der Umbau recht groß.

Angeführt vom früheren WWE-Champion AJ Styles wechselt eine Reihe von Stars, die SmackDown in den vergangenen Jahren geprägt haben, unter ihnen die Usos (Jimmy und Jey Uso) und Ex-Damenchampion Naomi.

Anzeige

Zu Dienstagsshow sollte im Gegenzug "die größte Verpflichtung der SmackDown-Geschichte" kommen, wie WWE-Boss Vince McMahon über die offiziellen WWE-Kanäle verlauten ließ. Es stellte sich heraus, dass Roman Reigns den Sprung machen sollte.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Neu bei RAW sind derweil aich The Miz, Legende Rey Mysterio und der aufstrebende Andrade mit Managerin Zelina Vega, ebenso wie auch die amtierenden Tag-Team-Champions des Entwicklungskaders NXT.

Die Video-Highlights von WWE im SPORT1-Mediencenter - hier klicken

Die War Raiders - die sich zuvor bei der japanischen Liga NJPW als Weltklasse-Duo "War Machine" hervorgetan haben - bekamen zugleich einen neuen Namen verpasst: Sie heißen jetzt "The Viking Experience", aus Rowe wird Erik und das ultra-athletische Super-Schwergewicht Hanson heißt jetzt Ivar.

Ebenfalls noch neu bei RAW, allerdings ohne Auftritt: Der frühere Cruiserweight-Champion Cedric Alexander und Eric Young, bislang bei SmackDown Anführer der Gruppierung SAnitY mit dem Deutschen Alexander Wolfe. Zudem wurde klargestellt, dass bislang noch an keinen Kader gebundenen Lacey Evans, EC3, Aleister Black und Ricochet fortan offiziell Teil der Montagsshow sind.

Der Wechsel von Styles, der SmackDown zwischen 2017 und 2018 mehr als ein Jahr lang am Stück als Champion regierte, ist der definitiv größte Einschnitt. Noch größer aber ist der Abgang von Reigns, der damit zu tun hat, dass SmackDown durch den lukrativen Senderwechsel zu Fox im Herbst (durch den die SmackDown auch auf den Freitag verschoben wird) unter Quotendruck steht und personell deshalb gestärkt statt geschwächt werden muss.

SPORT1 zeichnet den Verlauf der ersten Shake-up-Show nach:

- The Miz attackiert Shane McMahon

Stephanie und Shane McMahon eröffneten die Show, um den ersten RAW-Pick zu verkünden - wobei Shane die Bühne auch erstmal nutzte, um zu prahlen, wie er in den vergangenen Monaten seinen Erzrivalen The Miz und dessen Vater in die Schranken gewiesen hätte. Ebenjener Miz war dann der erste Pick und prügelte mit einem Stuhl auf seinen Ex-Partner ein.

- War Raiders von NXT werden zur "Viking Experience"

Die umbenannten NXT-Champions setzten bei ihrem RAW-Debüt gleich ein Ausrufezeichen, zusammen mit den Ex-Champions The Revival besiegten sie die amtierenden RAW-Titelträger Zack Ryder und Curt Hawkins sowie die selbst erst vor kurzem beförderten und nun dauerhaft an RAW gebundenen Aleister Black und Ricochet. Die Wikinger greifen also gleich ins Titelrennen ein und sind bei RAW nun anders als bei NXT offensichtlich auch die Heels, die Bösen.

- Andrade pinnt Champion Finn Balor

Ebenfalls gleich in ein Titelrennen greift Andrade ein: Mit unfairer Hilfe seiner Managerin Zelina Vega besiegte er Intercontinental Champion Finn Balor in einem Kampf, bei dem es nicht um den Gürtel ging. Er pinnte ihn mit dem Hammerlock DDT.

- Rey Mysterio von Lars Sullivan böse empfangen

Elias - vergangene Woche erst von John Cena, dann vom Undertaker malträtiert, wurde einmal mehr bei einer Gitarren-Performance unterbrochen, diesmal von Neuzugang Rey Mysterio. Der wurde dann seinerseits von Neuling Lars Sullivan überrollt, der damit nach den Attacken auf Kurt Angle und die Hardy Boyz vergangene Woche seinen Zerstörungsfeldzug fortsetzte.

- The Usos mit siegreichem Auftakt

Noch ein Duo, das sich bald ins Titelrennen einschalten dürfte: Die bei SmackDown von den Hardys entthronten Usos wechselten zu RAW und feierten dort einen Auftaktsieg über Bobby Roode und Chad Gable.

- Statt Sasha Banks: Naomi Partnerin von Bayley

Sasha Banks, die angeblich real frustriert ist über den Verlust der Tag-Team-Titel der Frauen bei WrestleMania und um ihre Entlassung gebeten haben soll, war erneut nicht bei RAW. Ihre Abwesenheit wurde auch ins Story-Geschehen eingeflochten, Partnerin Bayley teilte mit, dass Banks ihre Anrufe und Nachrichten nicht beantworte. Stattdessen bestritt sie ein Match mit der von SmackDown zu RAW gewechselten Naomi gegen die IIconics - und besiegte das Champion-Duo in einem Match, in dem es nicht um die Titel ging.

- Sami Zayn verhöhnt sein Heimpublikum

Der vergangene Woche nach langer Verletzungspause zurückgekehrte Sami Zayn trat in Alexa Bliss' Interview-Show "A Moment of Bliss" auf - und festigte mit einer weiteren großen Publikumsbeschimpfung seiner Heim-Fans im kanadischen Montreal seinen Schurkencharakter.

- Braun Strowman demontiert EC3

EC3, früherer Champion der kleineren Liga Impact, wurde im Shake-up nach längerem Hin und Her bei RAW fixiert. Dass er dort aktuell wohl nicht für Großtaten eingeplant ist, zeigte sich, als er danach von Braun Strowman demontiert und mit einem Chokeslam durch die Einmarschbühne befördert wurde. Bei Strowman deutete sich vergangene Woche ein Wechsel zu SmackDown an.

- Lacey Evans wird zur Herausforderin für Becky Lynch

Nach einem schnellen Sieg des bei WrestleMania gekrönten Damen-Doppelchampions Becky Lynch über Ruby Riott brachten sich zwei Herausforderinnen in Position: Natalya und Lacey Evans (nun bei RAW festgesetzt), die Lynch vergangene Woche mit zwei Attacken gereizt hatte. Ein Match um eine Titelgelegenheit wurde sogleich angesetzt: Evans triumphierte nach einer rechten Geraden (der "Woman's Right") und einer Moonsault-Variation. Einmal mehr wurde offensichtlich, dass WWE mit Lacey Evans viel vorhat.

- AJ Styles als Mystery Partner für Roman Reigns und Seth Rollins

Im Hauptkampf der Show wurde Neuakquisition Styles Universal Champion Seth Rollins und Roman Reigns als Mystery Partner an die Seite gestellt, zusammen besiegten sie Baron Corbin, Bobby Lashley und Drew McIntyre. Styles pinnte Lashley, nachdem der zuvor die Standardaktionen aller drei Gegner eingesteckt hatte, zum Abschluss den Phenomenal Forearm von Styles.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

The Revival & The Viking Experience besiegen Aleister Black, Ricochet, Curt Hawkins & Zack Ryder
Non Title Match: Andrade besiegt Finn Balor
The Usos besiegen Bobby Roode & Chad Gable
Non Title Match: Bayley & Naomi besiegen The IIconics
Non Title Match: Becky Lynch besiegt Ruby Riott
WWE Women's Title #1 Contendership Match: Lacey Evans besiegt Natalya
AJ Styles, Roman Reigns & Seth Rollins besiegen Baron Corbin, Bobby Lashley & Drew McIntyre

WWE Draft - die Wechsel zu RAW im Überblick:

- AJ Styles
- The Miz
- Ricochet & Aleister Black
- The Viking Experience (Erik & Ivar)
- Andrade
- Zelina Vega
- Rey Mysterio
- The Usos (Jimmy & Jey Uso)
- Naomi
- EC3
- Lacey Evans
- Eric Young
- Cedric Alexander

WWE Draft - die Wechsel zu SmackDown im Überblick:

- Roman Reigns
- Elias
- Lars Sullivan
- Bayley
- Ember Moon
- Kairi Sane
- Finn Balor
- Buddy Murphy
- Liv Morgan
- Apollo Crews
- Chad Gable
- Mickie James
- Heavy Machinery (Otis & Tucker)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image