vergrößernverkleinern
Adam Hangman Page trifft bei AEW All Out auf Chris Jericho
Adam "Hangman" Page (l.) trifft bei AEW All Out auf Chris Jericho © AEW
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei AEW All Out im August werden WWE-Legende Chris Jericho und Jungstar Adam "Hangman" Page um den World Title der neuen Wrestling-Liga kämpfen.

Die zweite wichtige Show des neuen WWE-Konkurrenten All Elite Wrestling steht kurz bevor - in ihrem Hauptkampf geht es um den neu eingeführten World Title der Liga: Bei AEW All Out in der Nacht zum Sonntag treffen Chris Jericho und Adam "Hangman" Page aufeinander.

Chris Jericho und Adam Page im Duell der Generationen

WWE-Legende Jericho (48) und sein 21 Jahre jüngerer Gegner bestreiten in der Sears Centre Arena in Chicago (alle Tickets waren in Minutenschnelle ausverkauft) ein Duell der Generationen, das für Page den frühen Karriere-Höhepunkt darstellt.

Page hat sich in den vergangenen Jahren bei der Independent-Liga Ring of Honor (ROH) und bei NJPW in Japan als eines der heißesten Talente im Geschäft hervorgetan. Er ist zusammen mit den AEW-Vizepräsidenten Cody Rhodes, Kenny Omega sowie Nick und Matt Jackson (The Young Bucks) Teil der Gruppierung "The Elite", aus der AEW hervorgegangen ist.

Anzeige

Bei der AEW-Debütshow Double or Nothing gewann Page eine Battle Royal, die ihn offiziell für die Titelchance qualifizierte, Jericho setzte sich im Hauptkampf gegen Kenny Omega durch. Der Gürtel, um den es geht, wurde bei Double or Nothing von WWE-Hall-of-Famer Bret Hart präsentiert.

PAC trifft statt Jon Moxley auf Kenny Omega

All Out - das anknüpft an die AEW-Vorläufershow All In - wird die vierte Show von AEW sein, nach Double or Nothing, Fyter Fest und Fight for the Fallen. Eine wöchentliche TV-Show in den USA wird im Lauf des Jahres folgen.

Die weiteren großen Matches, die feststehen: Kenny Omega trifft auf PAC, bei WWE bekannt als Neville. Dieser ersetzt den kurzfristig wegen einer Ellbogen-OP ausgefallenen Jon Moxley (ehemals: Dean Ambrose). Die Young Bucks treffen ein weiteres Mal auf die Lucha Bros., diesmal in einem Leiter-Match, es geht um die Tag-Team-Titel der mexikanischen AEW-Partnerliga AAA.

Cody bekommt es mit Shawn Spears - dem ehemaligen Tye Dillinger - zu tun, der einst in der früheren WWE-Entwicklungsliga OVW sein Partner gewesen war. Spears wird von WWE-Hall-of-Famer Tully Blanchard zum Ring begleitet, Gründungsmitglied der legendären "Four Horsemen" um Ric Flair.

Vor allem auch weil AEW in Chicago veranstaltet, der Heimatstadt von CM Punk, hoffen viele Fans auf ein Überraschungs-Debüt des früheren WWE-Stars, der zuletzt mit einem Inkognito-Comeback bei einer kleinen Independent-Liga für Aufsehen sorgte. Punk ist am Tag von All Out auch in der Nähe, hat einen Auftritt bei einer Fan-Convention. In einem Vorab-Interview bestätigte er, ein Angebot von AEW bekommen zu haben, bekräftigte allerdings im Großen und Ganzen seine oft geäußerte Haltung, mit dem Wrestling abgeschlossen zu haben.

AEW All Out - die Match-Card:

AEW World Title Match: Chris Jericho vs. Hangman Page
AAA Tag Team Title Ladder Match: Lucha Bros. (c) vs. The Young Bucks
Kenny Omega vs. PAC
Cody vs. Shawn Spears
Best Friends vs. The Dark Order
Darby Allin vs. Jimmy Havoc vs. Joey Janela
Riho vs. Hikaru Shida
Jungle Boy, Luchasaurus & Marko Stunt vs. SoCal Uncensored (Christopher Daniels, Frankie Kazarian & Scorpio Sky)

Preshow:
21 Women Casino Battle Royale
Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen) vs. Angelico & Jack Evans

Datum, Uhrzeit, TV und Livestream:

All Out steigt in der Nacht zum Sonntag, den 1. September, ab 1 Uhr und wird in Deutschland über das Kampfsport-Portal Fite.tv zu sehen sein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image