Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - WWE-Boss Vince McMahon macht Ausnahmetalent Chad Gable bei WWE Friday Night SmackDown zu "Shorty G" - zahlreiche Fans äußern sich entsetzt.

Er gilt als eine der größten WWE-Begabungen, das den Durchbruch noch nicht geschafft hat - ob er ihm damit näher kommt?

Der frühere Olympia-Ringer Chad Gable, der zuletzt mit seinem Vorstoß ins King-of-the-Ring-Finale und seiner Fehde gegen Sieger "King" Baron Corbin aus der Versenkung kam, hat bei Friday Night SmackDown einen Charakter- und Namenswechsel vollendet.

Chad Gable benennt sich um in Shorty G

Nachdem er in den vergangenen Wochen bereits "Shorty" statt Chad Gable genannt wurde, in Anspielung darauf, dass er mit 1,73 Metern für einen WWE-Star unterdurchschnittlich groß ist, vollzog er nun den nächsten Schritt.

Anzeige

In seinem ersten SmackDown Match nach Vollendung des WWE Draft 2019 (und der ersten Show nach der Entlassung des bisherigen Exekutivdirektors Eric Bischoff) besiegte der 33-Jährige Curtis Axel. Dann trat er vors Mikrofon und hielt eine von WWE als "inspirierend" bezeichnete Rede: Er schulde Leuten wie Corbin Dank. Sie wollten sich über Leute ihn lustig machen, tatsächlich aber würden sie dafür sorgen, dass sie in ihr Innerstes blicken, sich damit auseinandersetzen und akzeptieren würden, wer sie sind und was sie ausmache.

Gable habe das getan, er akzeptiere, wer er sei. Er sei Shorty Gable und wolle das von nun an noch weiter abkürzen. Er sei jetzt Shorty G.

Handschrift von Boss Vince McMahon

Gables Namenswechsel trägt die offensichtliche Handschrift von WWE-Boss Vince McMahon, der erwiesenermaßen ein gewisses Körpermaß bei Wrestlern als Standard empfindet - und bei Ausnahmen von der Regel offensichtlich der Meinung ist, dass man die Andersartigkeit mit dem Holzhammer herüberbringen muss.

McMahon hatte schon Gables ähnlich veranlagten Ex-Partner Jason Jordan (dem nun die Sportinvalidität droht) einen skurrilen Charakterwandel verordnet: Er machte ihn zum unehelichen Sohn von Vorbild Kurt Angle. Eine Legende aus jüngerer Zeit ist auch, dass er schon mehreren Wrestler eine Rolle als "Mighty Mouse" geben wollte, angeblich erst dem 2018 von der Fahne gegangenen Neville (jetzt Pac bei AEW), dann Ringer-Olympiasieger und UFC-Bantamgewichtschampion Henry Cejudo, den er umworben haben soll.

Den ersten Reaktionen im Netz nach zu urteilen, wird Gable es mit seinem neuen Namen schwer haben, bei Twitter gibt es zahlreiche Reaktionen, die überwiegend negativ ausfallen. Oft zitiert wird etwa der Satz "schlechte Idee eines schlechten Kreativteams", mit dem AEW-Champion Chris Jericho kürzlich den "We-the-people"-Charakter des zur Konkurrenzliga gewechselten Jake Hager (Jack Swagger) begrub.

Es bleibt abzuwarten, ob "Shorty G" es trotzdem gelingt, zu einer Erfolgsgeschichte zu werden.

Die weiteren Highlights:

- Zum Auftakt der Show stieg ein Titelmatch zwischen Intercontinental Champion und Roman Reigns, der Nakamura herausgefordert hatte, nachdem dessen Sprachrohr Sami Zayn bei Twitter darüber klagte, dass Roman Reigns vergangene Woche erster Draft Pick bei SmackDown war, und nicht er und Nakamura. Das Match endete, als sich kurz vor dem scheinbar sicheren Sieg Reigns' King Corbin einmischte, der sich zuvor ebenfalls einen Online-Schlagabtausch mit Reigns geliefert hatte. Daniel Bryan wiederum - der seinen Schurkencharakter als verbitterter Umweltfreund abgestreift zu haben scheint - half Reigns, worauf ein Tag Team Match am Ende der Show angesetzt wurde.

- Als Vorbereitung auf das große Tag Team Turmoil Match bei Crown Jewel in Saudi-Arabien am 31. Oktober taten sich Heavy Machinery und The New Day gegen die Tag-Team-Champions The Revival sowie die von RAW gewechselten Dolph Ziggler und Robert Roode zusammen. Big E und Xavier Woods von New Day fuhren den Sieg ein, nachdem Scott Dawson von The Revival die Midnight Hour verpasst bekam - womit New Day sich auch im Tag-Team-Titelrennen positionierten.

- Nachdem Damenchampion ihren urpsrünglichen, fröhlichen Charakter vergangene Woche endgültig begrub, war sie nun mit Partnerin Sasha Banks bei "Miz TV" zu Gast, um sich zu erklären. Sie wandte sich in ihrer Rede gegen die Fans, gegen die von ihr mitgeprägte "Women's Revolution" und die gesamte Frauendivision außer Sasha. Bayley erklärte, dass sie kein Interesse mehr daran habe, die Fans zu inspirieren, sie sei nicht mehr die "Huggerin" von einst, sie sei erwachsen geworden. Der inspirierende Ratschlag, den sie den Zuschauern nun noch geben könne: "Life sucks and then you die."

Bayleys Abrechnung ging nahtlos über in ein Six-Pack-Match, in dem ihre nächste Herausforderin gekürt werden sollte. Siegerin war die Schottin Nikki Cross, zusammen mit Alexa Bliss diese Woche nachträglich von RAW zu SmackDown "getradet".

- Eine undnakbare Aufgabe hatte der frisch entthronte Cruiserweight-Champion Drew Gulak in seinem ersten Match nach seinem Draft zu SmackDown zu bewältigen, er traf auf das "Monster Among Men" Braun Strowman. Gulak verschlimmerte seine Situation, indem er Strowman eine Power-Point-Präsentation vorführte, in der er ihm eine Niederlage in dessen Match gegen Box-Star Tyson Fury bei Crown Jewel prophezeite. Strowmans Antwort: Er demontierte Gulak mit dem Running Powerslam.

- Zum Abschluss des Abends besiegten Bryan und Reigns das Duo Corbin/Nakamura. Reigns schaltete Corbin mit einem Spear durch die Zuschauerabsperrung aus, Bryan pinnte Nakamura dann nach dem Running Knee - womit er sich auch ein Titelmatch in naher Zukunft verdient haben sollte.

Eine weitere Nachricht, die verkündet wurde: Reigns wird bei Crown Jewel neuer Kapitän von "Team Hulk Hogan" in dessen Stellvertreterduell der Legenden mit fünf von Ric Flair ausgewählten Stars. Reigns ersetzt Universal Champion Seth Rollins, der stattdessen nochmal gegen The Fiend antritt. Auch Ali und Shorty G sind neu im Team Hogan.

Die Ergebnisse von WWE Friday Night SmackDown am 18. Oktober 2019:

WWE Intercontinental Title Match: Shinsuke Nakamura (c) vs. Roman Reigns - No Contest
Shorty G (Chad Gable) besiegt Curtis Axel
The New Day & Heavy Machinery besiegen The Revival, Dolph Ziggler & Robert Roode
WWE SmackDown Women's Title #1 Contendership Match: Nikki Cross besiegt Carmella, Dana Brooke, Lacey Evans, Mandy Rose, Sonya Deville
Braun Strowman besiegt Drew Gulak
Daniel Bryan & Roman Reigns besiegen King Corbin & Shinsuke Nakamura

Nächste Artikel
previous article imagenext article image