vergrößernverkleinern
1. FC Köln, Greuther Fürth, 2. Bundesliga
Der 1. FC Köln kann gegen Greuther Fürth vorzeitig den Aufstieg perfekt machen © Getty Images
Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Köln kann mit einem Sieg in Fürth vorzeitig den Aufstieg perfekt machen. Bayern II steht in der Regionalliga unmittelbar vor dem Titelgewinn. Der Sport-Tag.

Die Absteiger aus der Bundesliga stehen noch gar nicht fest, da kann der 1. FC Köln den Aufstieg bereits perfekt machen.

Dafür reicht den Domstädtern zum Abschluss des 32. Spieltags bereits ein Punktgewinn bei der Spielvereinigung Greuther Fürth. In der Regionalliga Bayern will die Reserve des FC Bayern München mit einem Erfolg in Schweinfurt vorzeitig die Meisterschaft eintüten.

In der Premier League empfängt Manchester City die Gäste aus Leicester. Dabei will das Team von Pep Guardiola im Titelrennen mit Jürgen Klopps FC Liverpool zurückschlagen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Bundesliga: Die zwei Gesichter des BVB

Nach einer Heimniederlage im Derby gegen Schalke 04 hätte der Empfang der Dortmunder Fans für ihre Mannschaft verbittert sein können oder demoralisierend. Die Anhänger von Borussia Dortmund entscheiden sich beim Auswärtsspiel in Bremen aber für einen anderen, aufmunternden und kämpferischen Weg. (Zum Bericht)

- Serie A: Napoli gewinnt Last-Minute-Krimi

Der SSC Neapel hat in der Serie A am 35. Spieltag einen dramatischen Sieg eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti sicherte sich tief in der Nachspielzeit einen 2:1-Erfolg über Cagliari Calcio. (Zum Bericht)

- Bundesliga: Doll glaubt an Liga-Verbleib

Zwei Spieltag vor Schluss findet sich Hannover mit mageren 18 Punkten am Tabellenende der Bundesliga wieder. Dennoch: Die Chance auf den Klassenerhalt lebt weiter. (Zum Bericht)

- Fußball: Marin wieder Meister in Serbien

Der ehemalige Europapokalsieger Roter Stern Belgrad hat in der serbischen Fußball-Liga den Meister-Titel erfolgreich verteidigt. Das Team um den ehemaligen Bundesliga-Profi Marko Marin hat zwei Spiele vor Saisonende acht Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger Radnicki Nis und kann vom ersten Rang nicht mehr verdrängt werden. (Zum Bericht)

- Handball: Gensheimer verpasst das CL-Wunder

Im Viertelfinale der Champions League verpasst Uwe Gensheimer und Paris Saint-Germain das Wunder nur knapp. Am Ende scheitern die Franzosen an zwei Toren gegen KS Vive Kielce. (Zum Bericht)

- Löwen festigen Platz drei mit Kantersieg

Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Bundesliga Platz drei gefestigt. Das Team von Nikolaj Jacobsen gewann ohne Probleme 30:15 (16:8) gegen die abstiegsbedrohte SG BBM Bietigheim, und hielt damit den Verfolger aus Magdeburg weiter auf Distanz. Bester Werfer der Löwen war Jerry Tollbring mit sieben Treffern. (Zum Bericht)

- Zverev-Bezwinger triumphiert in München

Christian Garin hat das ATP-Turnier in München gewonnen. Der Viertelfinal-Bezwinger von Alexander Zverev setzte sich im Finale der BMW Open mit 6:1, 3:6, 7:6 (7:1) gegen den Italiener Matteo Berrettini durch und siegte damit als zweiter Chilene nach Fernando Gonzalez (2008) in der bayrischen Landeshauptstadt. (Zum Bericht)

- MTV Stuttgart holt ersten Matchball

Die Volleyballerinnen des MTV Allianz Stuttgart stehen kurz vor dem erstmaligen Gewinn der deutschen Meisterschaft. Im dritten Spiel der Finalserie setzten sich die Schwäbinnen gegen Titelverteidiger SSC Palmberg Schwerin mit 3:2 durch und haben damit im vierten Aufeinandertreffen am Donnerstag die erste Chance, den Titel unter Dach und Fach zu bringen. (Zum Bericht)

- Eintracht erlebt Debakel in Leverkusen

Eintracht Frankfurt erlebt im Kampf um die Champions-League-Plätze ein echtes Debakel. Zum Abschluss des 32. Spieltags verlor die Mannschaft von Adi Hütter bei Bayer Leverkusen mit 6:1. Damit liegt die Werkself nun Punktgleich mit den Hessen auf Platz fünf. Kai Havertz (2.), Julian Brandt (13.), Lucas Alario (23./34.), Charles Aránguiz (28.) und Martin Hinteregger (36./ET) trafen für die Gäste, Filip Kostic traf zum zwischenzeitlichen Anschluss (14.). (Zum Bericht)

- Nuggets gewinnen nächsten Krimi

Die Denver Nuggets haben im Conference Halbfinale den Ausgleich zum 2:2 in der Best-of-Seven-Serie geschafft. Nur zwei Tage nach dem epischen Overtime-Krimi hat sich die Franchise in Spiel vier mit den Portland Trail Blazers den nächsten dramatischen Kampf geliefert und konnte einen knappen 116:112-Auswärtssieg einfahren. (Zum Bericht

Im Duell zwischen den Philadelphia 76ers und den Toronto Raptors gelang den Kanadiern in fremder Halle ein 101:96-Sieg und der damit verbundene 2:2-Ausgleich in der Playoff-Serie.  Matchwinner der Partie war Raptors-Star Kawhi Leonard, der ein Double-Double aus 39 Punkten und 14 Rebounds zum Erfolg seiner Franchise beisteuerte. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- Köln kann Aufstieg perfekt machen

Nach den Patzern der Verfolger aus Paderborn, Hamburg und Berlin kann der 1. FC Köln bereits zwei Spieltage vor Saisonende die Rückkehr in die Bundesliga perfekt machen. Dazu würde bereits ein Punkt gegen die SpVgg Greuther Fürth (2. Bundesliga: SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Köln, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) reichen. Bei einem Sieg wäre den Domstädtern auch die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen.

- City will im Titelrennen nachlegen

Der FC Liverpool hat vorgelegt, nun muss Manchester City nachlegen. Am vorletzten Spieltag empfangen die "Citizens" den Gast aus Leicester im heimischen Etihad Stadium (Premier League: Manchester City - Leicester City, ab 21 Uhr im LIVETICKER). Doch Vorsicht ist geboten: Im Hinspiel verlor das Team von Pep Guardiola etwas überraschend gegen die "Foxes".

Das müssen Sie heute sehen

- Bundesliga Aktuell

Bundesliga Aktuell präsentiert ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 die aktuellen Themen aus der Bundesliga und 2. Bundesliga, dem internationalen Fußball sowie aus weiteren populären Sportarten. Das Magazin bietet Nachrichten, Interviews, Meinungen, Hintergründe und die heißesten Stories aus der Social-Media-Welt.

- Regionalliga live: 1. FC Schweinfurt 05 - FC Bayern München II

In der Regionalliga Bayern empfängt Schweinfurt ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 den FC Bayern München II. Während es für die Unterfranken lediglich um die Revanche für die bittere 0:4-Niederlage im Hinspiel geht, kann die Reserve des Rekordmeisters mit einem Sieg vorzeitig die Meisterschaft perfekt machen.

Das Video-Schmankerl des Tages

Bundesliga: "Rabenschwarzer Tag!" So will Hütter Frankfurt wieder aufrichten - Eintracht-Coach Adi Hütter stellt sich nach dem Debakel gegen Leverkusen vor seine Team und verrät, wie er er die Köpfe vor dem Rückspiel gegen Chelsea wieder aufrichten will.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image