Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Unerwartete Wende auf der "Road to WrestleMania": Brock Lesnar bekommt bei WWE Monday Night RAW einen neuen Herausforderer. Weitere Überraschungen folgen.

Überraschende Entwicklung bei der wöchentlichen WWE-TV-Show Monday Night RAW: Die Wrestling-Liga hat das Match zwischen Universal Champion Brock Lesnar und Braun Strowman beim Royal Rumble 2019 umgeworfen - im wahrsten Sinne des Wortes.

Zu Beginn der Show handelte sich Strowman den Zorn von Ligachef Vince McMahon ein: Das "Monster Among Men" demolierte McMahons Limousine, als sich sein Feind Baron Corbin darin vor ihm versteckte.

Vince McMahon wirft Braun Strowman aus Royal Rumble

McMahon sprach darauf eine Geldstrafe gegen Strowman aus und verfügte, dass er beim Rumble nicht mehr gegen Lesnar antreten dürfe - worauf Strowman  McMahons Limousine umwarf. Eine Anknüpfung an seine berühmten Kraftdemonstrationen der vergangenen Jahre (umgeworfener Krankenwagen, umgeworfener Produktionstruck uvm.).

Anzeige

Der genaue Hintergrund dieser Inszenierung ist unklar, wie der Wrestling Observer aber schon vorab berichtete, ist Strowmans reale Ellbogenverletzung, wegen der er seit November pausiert, nicht der Grund. Das Szenario sei "immer der Plan gewesen".

Finn Balor fordert Brock Lesnar

Später in der Show bewarben sich Corbin, John Cena, Drew McIntyre und Finn Balor als neue Herausforderer bei McMahon. Dessen naheliegende Idee, als diese schon gegenseitig aufeinander losgingen: ein Vierkampf am Ende der Show, um Lesnars neuen Gegner zu küren.

Der Ire Balor, der sich seine Teilnahme vorher erst durch einen Sieg gegen Jinder Mahal verdienen musste, gewann das Match nach dem Coup de Grace gegen Cena.

Hinterher gratulierte Topstar Cena dem "Extraordinary Man", hob dessen Klasse hervor und hob seinen Arm zum Siegesjubel.

Die weiteren Highlights bei RAW:

- Damenchampion Ronda Rousey und ihre Royal-Rumble-Gegnerin Sasha Banks besiegten Nia Jax und Tamina in einem Tag Team Match. Hinterher wurden Rousey und Banks im Ring interviewt: Rousey erklärte selbstbewusst, dass sie Banks besiegen würde und befand, dass das aufgrund von Banks' Klasse eine ihrer größten Leistungen sein würde. Banks nahm Anstoß daran und stritt sich mit Rousey.

- Nikki Cross feierte ihr RAW-Debüt und besiegte zusammen mit Natalya und Bayley die Riott Squad.

- Bobby Lashley holte sich den Intercontinental Title in einem Triple Threat Match gegen Champion Dean Ambrose und Seth Rollins. Lashley bekam dabei unfaire Hilfe von seinem Manager Lio Rush, der Rollins aus dem Spiel nahm, indem er in einem strategisch günstigen Moment das oberste Seil nach unten zog und Rollins aus dem Ring fallen ließ. Lashley streckte Ambrose dann mit dem Spear nieder.

- Der neu eingeführte Tag-Team-Titel der Damen wird kommenden Monat bei Elimination Chamber ausgefochten. Je drei Teams aus dem RAW- und dem SmackDown-Kader werden den Riesenkäfig entern.

Ein anschließender Auftritt von Lesnars Manager Paul Heyman in Alexa Bliss' Interview-Show "A Moment of Bliss" wurde von den debütierenden Heavy Machinery unterbrochen. Otis Dozovic zog mit einer rätselhaften Ansprache die Aufmerksamkeit auf sich, ehe Partner Tucker Knight ihn von der Bühne holte. Auch der ebenfalls aus dem Entwicklungskader beförderte EC3 war im Lauf der Show zu sehen, er mischte sich unter eine Reihe von Wrestlern, die sich bei Boss McMahon vergeblich um das Rumble-Titelmatch bewarben.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Ronda Rousey & Sasha Banks besiegen Nia Jax & Tamina
The Revival besiegen Lucha House Party
Bayley, Natalya & Nikki Cross besiegen The Riott Squad
Finn Balor besiegt Jinder Mahal
Intercontinental Title Match: Bobby Lashley besiegt Dean Ambrose (c), Seth Rollins
WWE Universal Title #1 Contendership Match: Finn Balor besiegt Baron Corbin, Drew McIntyre, John Cena

---

Lesen Sie auch:
Show? Sport? Echt? Fake? So funktioniert die Wrestling-Liga WWE
Das ABC der Wrestling-Fachbegriffe
Im TV und WWE Network: Was läuft wo?

Nächste Artikel
previous article imagenext article image