Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Nach dem Aufsehen erregenden Full Gear geht's auch bei AEW Dynamite rund: Ein Neuling attackiert Cody Rhodes, Champ Chris Jericho wird überraschend gepinnt.

Mit einem brutalen Blut-Spektakel zwischen Jon Moxley und Kenny Omega sowie einer ungewollt üble Verletzung von Cody Rhodes hat WWE-Rivale All Elite Wrestling am Wochenende für viel Gesprächsstoff gesorgt.

Nun ließ AEW auf den Pay Per View Full Gear eine turbulente und überraschungsreiche Ausgabe ihrer wöchentlichen TV-Show Dynamite folgen. Im Hauptkampf der Sendung gab es eine unerwartete Niederlage für World Champion Chris Jericho, dazu das Debüt eines Neulings, der sich in die frisch gestartete Fehde zwischen Cody und seinem bisherigen Schützling MJF (Maxwell Jacob Friedman) lieferte (So können Sie AEW Dynamite im deutschen TV verfolgen).

Chris Jericho und MJF mit unterhaltsamem Rededuell

Friedman und Jericho waren sich zuvor in einem unterhaltsamen verbalen Schlagabtausch im Ring begegnet. Als Jericho sich mit seinem Sieg über Cody brüstete - zu dem Friedman ihm verholfen hatte, indem er das Handtuch warf - kam MJF hinzu und begründete, warum er sich gegen seinen Mentor gewandt hatte.

Anzeige

Cody sei der eigentliche Schurke, klärte MJF die buhenden Fans auf: Er hätte ihn, den größten aufstrebenden Star des Wrestling-Geschäfts, an seine Seite geholt, um ihn zu benutzen und in seinem Schatten zu halten - er hätte sich das schlicht nicht gefallen lassen.

Jericho sprach MJF dann auf angebliche Gerüchte an, dass er sich nicht seiner Gruppierung Inner Circle anschließen wollte - was MJF aber ablehnte: Er brauche auch Jericho nicht.

Jericho antwortete, dass das interessant sei, wenn man sich anschaue, wie ähnlich sich die beiden seien. Der langjährige WWE-Star ging so weit zu mutmaßen, ob MJF vielleicht nur deshalb auf der Welt sei, weil Jericho dessen Eltern in den Neunzigern heiß gemacht hätte, als er in den Neunzigern bei WCW (World Championship Wrestling) Juventud Guerrera verprügelt hätte. Auf MJF's Antwort, wer zur Hölle das sei, antwortete Jericho: "Google es."

Wardlow hilft MJF und attackiert Cody Rhodes

Die angedeuteten Spannungen verflogen, als Jericho und MJF sich einigten, dass Cody definitiv der größte Idiot sei - genau der aber tauchte dann auf und attackierte Jericho und MJF.

Als Cody sich den Verräter aber gerade richtig vorknöpfen wollte, tauchte hinter ihm ein neuer Verbündeter von MJF auf: Muskelpaket Wardlow, vor einigen Monaten schon mit einem Hype-Video angekündigt.

Der 31 Jahre alte Wardlow - bislang vor allem in der Independent-Szene im Mittleren Westen aktiv - verpasste Cody einen Death Valley Driver, warf ihn dann übers Seil nach draußen und würgte ihn mit einer Krawatte, während MJF ihn beschimpfte. Wardlow scheint der neue Vollstrecker von MJF zu sein.

Scorpio Sky von SCU mit Überraschungs-Coup

Im Main Event von Dynamite war dann wieder Jericho zu sehen: Zusammen mit Inner-Circle-Kollege Sammy Guevara forderte er die Tag Team Champions SCU (Scorpio Sky und Frankie Kazarian) heraus, um seine Titelsammlung zu vergrößern.

Das klappte nicht, stattdessen endete das Match mit einer weiteren Überraschung: Nachdem Jericho Scorpio Sky mit dem Codebreaker nicht kleinbekam, rollte der den Champion mit einem Small Package ein und pinnte ihn - Jerichos erste Niederlage bei AEW.

Die ungewöhnliche (und bei WWE wohl undenkbare) Kreativ-Entscheidung, den amtierenden World Champion von einem etatmäßigen Tag-Team-Wrestler pinnen zu lassen, dürfte zu einem Titelmatch zwischen Jericho und Sky führen - und für Sky zu einer Gelegenheit, seine Qualitäten in größerem Scheinwerferlicht in Szene zu setzen.

Die weiteren Highlights:

- Im ersten Match des Abends feierte Jon Moxley einen schnellen Sieg über Michael Nakazawa, dann sprach der frühere Dean Ambrose von WWE über seinen Sieg in dem brutalen Lights Out Match gegen Kenny Omega. Tenor: Er hätte nun deutlich gemacht, wofür er stehe, jeder, der es noch immer wage, sich ihm entgegen zu stellen, solle sich melden.

Später am Abend bekam Moxley seine Antwort: Der als Hardcore-Wrestler schon erprobte Darby Allin akzeptierte nach einem Sieg über Shawn Spears und Peter Avalon Moxleys offene Herausforderung. Nach seinem vielgelobten Titelmatch gegen Jericho vor einem Monat bekommt Allin damit nächste Woche also eine weitere Gelegenheit, gegen einen etablierten Topstar auf sich aufmerksam zu machen.

Spears wurde derweil von seinem unfair unterlegenen Full-Gear-Gegner Joey Janela attackiert und aus dem Spiel genommen - die Fehde geht also weiter.

Auch an zwei weitere Full-Gear-Matches wurde angeknüpft: Die Young Bucks und Proud & Powerful (Santana und Ortiz) prügelten sich durch den Backstage-Bereich an die Einmarschrampe, wo Matt Jackson Opfer einer Powerbomb durch eine Plattform wurde. Private Party hielten Santana und Ortiz dann von weiteren Attacken ab.

Im Co-Main-Event gab es ein Rückmatch zwischen Pac und Hangman Page. Diesmal gewann der ehemalige Neville von WWE, nachdem er gegen Ende Pages Kopf ins Visier nahm und ihn scheinbar k.o. prügelte. Mit dem Brutalizer-Griff strich er den Sieg ein.

- Nach einem Sieg über den Marko Stunt und Luke Perrys Sohn Jungle Boy vom Jurassic Express bot die Dark Order (Evil Uno und Stu Grayson) Stunt an, sich ihnen anzuschließen: Er stehe wegen seiner geringen Körpergröße auf verlorenem Posten, wenn er das nicht tue. Stunt schien zu überlegen, Jungle Boy aber hielt ihn ab, die Maske anzunehmen - worauf die Dark Order beide attackierte. Das dritte Jurassic-Express-Mitglied Luchasaurus feierte dann sein Comeback nach mehrwöchiger Verletzungspause, kämpfte sich durch die Handlanger der Order und rettete seine Kollegen.

- Die aufstrebende Allie verkündete in einem Interview, dass es für sie an der Zeit sei, sich bei Dynamite mehr in Szene zu setzen - worauf sie Opfer einer Attacke der mächtigen Awesome Kong wurde. Deren Verbündete Brandi Rhodes schnitt Allie als Demütigung dann noch einen Teil ihrer Haare ab.

Die Ergebnisse von AEW Dynamite am 13. November 2019:

Jon Moxley besiegt Michael Nakazawa
The Dark Order besiegen The Jurassic Express
Darby Allin besiegt Peter Avalon, Shawn Spears
Nyla Rose besiegt Dani Jordan
Pac besiegt Hangman Page
AEW Tag Team Title Match: SCU (Frankie Kazarian & Scorpio Sky) (c) besiegen The Inner Circle (Chris Jericho & Sammy Guevara)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image