vergrößernverkleinern
Marco Reus, Borussia Dortmund, Tottenham Hotspur
Marco Reus, Borussia Dortmund, Tottenham Hotspur © Getty Images
Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

Marco Reus glaubt an ein Champions-League-Wunder gegen Tottenham. Der Hamburger SV ist am Abend gegen Greuther Fürth unter Zugzwang. Der Sport-Tag.

Trotz der deutlichen 0:3-Niederlage im Hinspiel glaubt BVB-Kapitän Marco Reus im Rückspiel gegen die Tottenham Hotspur noch auf das Weiterkommen seiner Mannschaft. Beim 1. FC Köln zeichnet sich indes ein Wechsel an der Spitze ab. 

Olympiasiegerin Laura Dahlmeier wird das deutsche Aufgebot bei der Biathlon-WM im norwegischen Östersund (7. bis 17. März) anführen.

Meistgelesene Artikel

Der Hamburger SV steht nach zuletzt zwei Spielen ohne Sieg am Abend gegen die SpVgg Greuther Fürth unter Zugzwang, will man den Anschluss an Tabellenführer Köln nicht verlieren.

Anzeige

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert 

- Tedesco darf wohl weitermachen

Trotz der anhaltenden Talfahrt des FC Schalke 04 mit der deftigen 0:4-Heimblamage am Wochenende gegen Fortuna Düsseldorf als absolutem Tiefpunkt scheint Trainer Domenico Tedesco eine weitere Bewährungschance zu erhalten. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll Tedesco auch am kommenden Freitag bei Werder Bremen auf der Bank der Schalker sitzen. (Zum Bericht)

- Veh offenbar vor Rücktritt in Köln

Armin Veh steht beim 1. FC Köln offenbar vor dem Abschied. Grund ist offenbar ist das stark beschädigte Vertrauensverhältnis zu Klub-Präsident Werner Spinner, der anscheinend die harsche Kritik von Veh an Trainer Markus Anfang nach dem 2:3 beim SC Paderborn kritisch aufgefasst und sich mehr Rückendeckung für den Coach gewünscht hatte. (Zum Bericht)

- Ex-Bayern-Star kritisiert Ahmadinedschad

Mit einer öffentlichen Aktion hat der frühere Bundesliga-Profi Ali Daei seine Ablehnung gegen Irans Ex-Staatspräsident Mahmud Ahmadinedschad zum Ausdruck gebracht. Laut Informationen der ARD-Journalistin Natalie Amiri weigerte sich der ehemalige Bayern-Spieler auf einem Inlandsflug im Iran neben Ahmadinedschad zu sitzen. (Zum Bericht)

- Federer zurück in den Top Fünf

Dank seines 100. Turniersiegs auf der ATP-Tour Dubai macht Roger Federer in der Weltrangliste einige Plätze gut. Der Schweizer verbesserte sich nach dem Erfolg in Dubai von Platz sieben auf vier und liegt damit lediglich hinter Novak Djokovic (Platz 1), Rafael Nadal (Platz 2) und Alexander Zverev (Platz 3). (Zum Bericht)

- Dahlmeier führt DSV-Aufgebot an

Olympiasiegerin Laura Dahlmeier führt gemeinsam mit Arnd Peiffer das deutsche Aufgebot bei der anstehenden Biathlon-WM in Östersund an. Dort peilt die 25-Jährige trotz einer von Rückschlägen geprägten Saison den nächsten Titel an. Bei der letzten Weltmeisterschaft hatte die Garmisch-Partenkirchnerin 2017 fünfmal Gold und einmal Silber gewonnen. (Zum Bericht)

- Pirlo als Juve-Trainer im Gespräch

Vier Jahre nach seinem Abschied von Juvetus Turin als Spieler könnte Andrea Pirlo zur Alten Damen zurückkehren. Wie Corriere della Serra berichtet, verhandelt der frühere Mittelfeldspieler derzeit mit JUve über eine Anstellung als Trainer der U23. Der aktuelle Reserve-Trainer Mauro Zironcelli steht anscheinend vor dem Aus, weil der angestrebte Aufstieg in die Serie C verpasst wurde. (Zum Bericht)

- Reus glaubt an Wunder gegen Spurs

Marco Reus glaubt trotz des 0:3 im Hinspiel gegen die Tottenham Hotspur noch an ein Weiterkommen von Borussia Dortmund in der Champions League. "Ich glaube, dass in dem Stadion schon einige Spiele absolviert worden sind, in denen Geschichte geschrieben wurde. Ich glaube, dass wir in der Lage sind, das Unmögliche zu schaffen", erklärte der Kapitän auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Dienstag. (Zum Bericht

- Arsenal-Idol kritisiert Mustafi

Der FC Arsenal verpasste beim 1:1 im Derby bei Tottenham Hotspur aufgrund eines Elfmetertreffers von Harry Kane einen Sieg. Klub-Legende Emmanuel Petit machte den erneuten Rückschlag im Kampf um die Europapokal-Plätze vor allem an einer Personalie fest: Shkodran Mustafi. (Zum Bericht)

- Mourinho mit Spitze gegen Solskjaer

Jose Mourinho, im Dezember 2018 zum Ende seines Engagements bei Manchester United mit einer Mega-Summe abgefunden, hat sich in einem Gespräch mit dem Sender beIN Sports am Rande des torlosen Merseyside Derbys am Sonntag zwischen Liverpool und Everton (Spielplan und Ergebnisse der Premier League) einen kleinen Seitenhieb auf seinen Nachfolger Ole Gunnar Solskjaer geleistet. (Zum Bericht)

- Tränen beim CS:GO-Weltmeister

Vergangenes Wochenende ist es dem Topfavoriten Astralis aus Dänemark gelungen, den Titel des besten Counter-Strik-Teams zu verteidigen. Bei dem größten europäischen eSports-Ereignis des Jahres, der IEM Katowice, lieferte das erfolgreiche CS:GO-Team wieder einmal eine phänomenale Leistung ab und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Sieg eines CS:GO-Majors. (Zum Bericht)

- Bei den Wanderers geht das Licht aus

Der viermalige englische Pokalsieger Bolton Wanderers musste aufgrund seiner finanziellen Schieflage sein Trainingsgelände am Montagmorgen schließen. Das berichten lokale Medien. Demnach wurden Spieler, Ärzte und weitere Mitarbeiter darüber informiert, dass sie nicht zum Trainingsgelände kommen müssen, weil es dort weder Essen noch Getränke gebe. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- 2. Bundesliga: Hamburger SV - SpVgg Greuther Fürth

Der Hamburger SV arbeitet weiter an der Rückkehr in die Bundesliga. Nach zuletzt nur einem Punkt aus zwei Spielen steht das Team von Hannes Wolf im Heimspiel gegen Greuther Fürth jedoch gehörig unter Druck. (2. Bundesliga: Hamburger SV - SpVgg Greuther Fürth, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)

Das müssen Sie sehen

- Regionalliga: FC Memmingen - TSV 1860 Rosenheim

Spannendes Duell am 23. Spieltag in der Regionalliga Bayern: Der FC Memmingen bekommt es mit dem TSV 1860 Rosenheim zu tun. Während Memmingen in der Spitzengruppe mitspielt, kämpft Rosenheim um den Klassenerhalt. (FC Memmingen - TSV 1860 Rosenheim, ab 19.55 Uhr auf SPORT1 im FREE-TV und Livestream)

- Goooal! - Das internationale Fußball Magazin

In "Goooal! - Das internationale Fußball-Magazin" gibt es die Highlights, die packendsten Duelle und schönsten Treffer aus den internationalen Ligen zu sehen. (Goooal! - Das internationale Fußball-Magazin, ab 19.25 Uhr auf SPORT1 im FREE-TV und Livestream)

Das Video-Schmankerl des Tages

Mario Balotelli bringt den Smartphone-jubel auf das nächste Level. Sein Traumtor gegen St. Etienne feiert der STürmer mit einer Instagram-Story auf dem Platz.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image