Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Beim letzten WWE Monday Night RAW vor dem Royal Rumble gibt es diverse Paukenschläge. Brock Lesnar verstrickt sich ungewöhnlich tief ins Geschehen.

Braun Strowman und Alexa Bliss sind zurück - und Universal Champion Brock Lesnar mal nicht nur als Zaungast: Bei der letzten Ausgabe der WWE-Show Monday Night RAW vor dem Royal Rumble 2019 ging es sechs Tage vor dem ersten Großereignis 2019 noch einmal turbulent zu.

Universal Champion Lesnar eröffnete zusammen mit seinem Sprachrohr Paul Heyman die Show. Heyman garantierte, dass das "Beast Incarnate" sich am Sonntag gegen Finn Balor durchsetzen würde, der vergangene Woche überraschend zum Herausforderer Nummer 1 aufgestiegen war.

Lesnar wurde erst von WWE-Boss Vince McMahon, dann von Strowman unterbrochen. Letzterer war eigentlich Lesnars Rumble-Gegner, flog dann aber vergangene Woche aus dem Match, nachdem er McMahons Limousine kaputtgeschlagen hatte.

Anzeige

Sowohl McMahon als auch Strowman bezweifelten, dass Balor das Zeug dazu hätte, den rund 30 Kilo schwereren Lesnar zu besiegen. David gegen Goliath sei ein Märchen, an das er nicht glaube, meinte McMahon.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Finn Balor bietet Brock Lesnar die Stirn

Balor kam hinzu und widersprach, worauf McMahon ein Match zwischen Balor und Strowman ansetzte, Strowmans erstes seit seiner Ellbogen-Verletzung im November.

Lesnar blieb als Zuschauer am Ring und wurde in die Action verstrickt, als der von Strowman aus dem Ring geworfene Balor in seinen Armen landete, worauf Lesnar diesem einen Suplex verpasste. Balor ließ sich das nicht gefallen und verpasste ihm einen Dropkick in die Ringabsperrung, der Lesnar sichtbar mitzunehmen schien.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Balor schien dann auch kurz davor, Strowman mit dem Coup de Grace zu pinnen, Lesnar jedoch ging dazwischen, griff sich Balor und verpasste ihm seine Spezialaktion F5.

Ihr Comeback verkündete später in der Show auch Alexa Bliss, die seit Oktober wegen einer Serie von Gehirnerschütterungen pausiert hatte. Bliss wird ein Teil des Rumble-Matches der Frauen sein - ebenso wie die dort debütierende Lacey Evans.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

WWE teilte nach der Show im Gegenzug allerdings mit, dass Topstar John Cena wegen einer Knöchelverletzung für das Rumble-Match fraglich sei. Ob es sich um eine echte Verletzung handelt oder um eine Story, ist unklar.

Die weiteren Highlights:

- Muskelpaket Bobby Lashley feierte den Gewinn des Intercontinental Titles vergangene Woche mit einer Posing-Show, die von Apollo Crews mit eigenen Posen unterbrochen wurde. Die Szenen mündeten in einem spontanen Match der beiden, das Lashley mit Hilfe seines Managers Lio Rush gewann.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Seth Rollins und Drew McIntyre gelobten den Sieg beim Rumble-Match am Sonntag und stiegen dann ebenfalls gegeneinander in den Ring. Rollins besiegte McIntyre nach rund 15 Minuten mit einem Einroller.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Das neue Tag Team Heavy Machinery (Otis Dozovic und Tucker Knight) feierte sein RAW-Debüt mit einem Sieg über The Ascension. Die Kraftpakete beeindruckten die Fans, die sie noch nicht aus dem Entwicklungskader NXT kannten, mit ihrer Agilität. Unter anderem weigte Dozovic den einst von Scotty 2 Hotty berühmt gemachten Worm - der bei ihm aufgrund der höheren Gewichtsklasse "Caterpillar" (Raupe) heißt.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- The Revival, vergangene Woche in den Schlagzeilen, weil sie WWE um ihre Entlassung gebeten haben sollen, forderten einmal mehr die RAW-Tag-Team-Champions Bobby Roode und Chad Gable in einem Titelmatch heraus - diesmal mit Curt Hawkins als von McMahon bestimmtem Gastringrichter. Revival verloren, gaben hinterher Hawkins die Schuld und attackierten ihn. Überraschend kam Hawkins dann sein früherer Tag-Team-Partner Zack Ryder zu Hilfe. Die Zeichen stehen auf Reunion.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Sasha Banks - die vergangene Woche ebenfalls mit ihrem WWE-Abgang kokettierte - begegnete im Hauptkampf der Show schon einmal ihrer Rumble-Gegnerin Ronda Rousey. Banks und Bayley trafen in einem Tag Team Match auf Rousey und Natalya. Banks fuhr den Sieg für ihr Team ein, indem sie Natalya mit dem Banks Statement zur Aufgabe zwang.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Finn Balor besiegt Braun Strowman durch Disqualifikation
Non Title Match: Bobby Lashley besiegt Apollo Crews
Seth Rollins besiegt Drew McIntyre
Lucha House Party besiegen Jinder Mahal & The Singh Brothers
Baron Corbin besiegt Elias
Heavy Machinery besiegen The Ascension
WWE RAW Tag Team Title Match: Bobby Roode & Chad Gable (c) besiegen The Revival
Sasha Banks & Bayley besiegen Ronda Rousey & Natalya

---

Lesen Sie auch:
Show? Sport? Echt? Fake? So funktioniert die Wrestling-Liga WWE
Das ABC der Wrestling-Fachbegriffe
Im TV und WWE Network: Was läuft wo?

Nächste Artikel
previous article imagenext article image