Anzeige
Anzeige
Anzeige

Youth League

Anzeige

UEFA Youth League

Fußball / UEFA Youth League
Fußball / UEFA Youth League
Brutaler Hooligan-Angriff hinterlässt Bayern tief erschüttert
Fussball / UEFA Youth League
Fussball / UEFA Youth League
Youth League: Diese Söhne folgen ihren berühmten Vätern
Giovanni Reyna traf am vergangenen Youth-League-Spieltag für den BVB und eifert so Papa Claudio nach. Doch er ist nicht der einzige Sohn mit berühmten Vater. mehr »
Youth League Live auf SPORT1
Youth League Live auf SPORT1
Bayern-Nachwuchs mit Rückenwind zu den Spurs
Der Nachwuchs des FC Bayern trifft in der Youth League auf Tottenham. Nach zuletzt zwei starken Auftritten reisen die Münchner mit viel Rückenwind an. mehr »
Int. Fussball / Youth League
Das sind Bayerns größte Nachwuchshoffnungen
Sie gelten als die zukünftigen Stars beim FC Bayern. Vor dem Youth-League-Kracher bei den Spurs zeigt SPORT1 die "Youngster to watch" beim Rekordmeister. mehr »
Fußball / UEFA Youth League
Fußball / UEFA Youth League
Bayern belohnt sich nicht - Real schlägt gegen PSG zurück
Update Die Bayern-Jugend kommt zum Start der Youth League nicht über ein Remis hinaus. Bayer Leverkusen verspielt gegen Lokomotive Moskau eine komfortable Führung. mehr »
Fußball / Youth League
Fußball / Youth League
Sieg gegen Barca! So lief Moukokos Youth-League-Debüt
Youssoufa Moukoko gibt gegen den FC Barcelona sein Debüt in der UEFA Youth League. Das Wunderkind und die U19 des BVB drehen die Partie gegen die Katalanen. mehr »
Fussball / UEFA Youth League
Fussball / UEFA Youth League
Spiel gedreht! Moukoko und BVB übertrumpfen Barca
Youssoufa Moukoko gibt gegen den FC Barcelona sein Debüt in der UEFA Youth League. Das Wunderkind und die U19 des BVB drehen zum Saisonauftakt die Partie. mehr »
Fußball / Youth League
Fußball / Youth League
LIVE auf SPORT1: Moukoko startet gegen Barca
Parallel zur Champions League startet auch die Youth League in die neue Saison. SPORT1 zeigt die Partie zwischen Dortmund um Wunderkind Moukoko und dem FC Barcelona LIVE. mehr »
Der FC Barcelona schlägt den FC Chelsea im Finale der Youth League und holt sich den Pokal
Der FC Barcelona schlägt den FC Chelsea im Finale der Youth League und holt sich den Pokal
Youth League: Dieser Patzer macht Barca zum Champion
Nach dem spektakulären 5:4 gegen ManCity im Halbfinale schlägt der FC Barcelona im Endspiel den FC Chelsea. Ein Patzer sorgt für die Entscheidung. mehr »

UEFA Youth League

Die UEFA Youth League wurde 2013 eingeführt und hat als großes Ziel vor allem die Lücke zwischen Nachwuchs- und Profifußball zu verkleinern und die Entwicklung von jungen Spielern zu fördern. An der Youth League nehmen die U19-Auswahlen der jeweiligen Vereine teil. Dieser Wettbewerb ist der erste UEFA-Jugendwettbewerb auf internationaler Vereinsebene. 

SPORT1 präsentiert die Fakten zur UEFA Youth League:

Modus der Youth League

Die ersten beiden Spielzeiten spielten alle U19-Teams der jeweiligen UEFA-Champions-League-Teilnehmer in der Youth League mit. Zur dritten Saison wurde die UEFA Youth League erweitert. Zu den bisherigen Teilnehmern kommen auch noch die Juniorenmeister von 32 Nationen dazu. Dies ergibt somit ein Teilnehmerfeld von 64 Mannschaften, welche sich in zwei Wege teilt:

UEFA-Champions-League-Weg: In diesem Weg nehmen die 32 Nachwuchsmannschaften der Vereine teil, die sich für die Gruppenphase der UEFA Champions League 2015/16 qualifiziert haben. Die Vereine, werden in Gruppen eingeteilt, und spielen dort um den Aufstieg in die Play-offs. Die acht Gruppensieger ziehen ins Achtelfinale ein, die acht Gruppenzweiten bestreiten Play-offs.

Meisterweg: In diesem Weg nehmen die nationalen Nachwuchsmeister der 32 bestplatzierten Verbände teil. Ist eine Mannschaft über beide Wege qualifiziert, nimmt sie über den UEFA-Champions-League-Weg teil. Diese 32 Mannschaften spielen insgesamt zwei K.O.-Runden mit Hin- und Rückspielen, bis schlussendlich acht Teams übrig bleiben, die an den Play-offs teilnehmen.

Play-offs: Im Play-off treten die acht verbliebenen Mannschaft des Meisterwegs gegen die acht Gruppenzweiten des Champions-League-Wegs in einem einzigen Spiel (Heimrecht für die Mannschaften des Meisterwegs) an. Der Gewinner zieht ins Achtelfinale ein.

K.O. Runde und Finale: Die K.O.-Phase findet mit dem Achtelfinale statt und endet mit dem Finale in Nyon.

UEFA Youth League: Rekorde, Statistiken und Co.

Der höchste Sieg gelang Benfica Lissabon in der Saison 2015/16, als man den türkischen Vertreter Galatasaray Istanbul mit 11:1 deklassierte. Real Madrid verpasste den Rekord mit einem 10:0 Heimerfolg gegen APOEL Nikosia in der Saison 2017/18 nur knapp.

Mit insgesamt 15 erzielten Treffern teilen sich Borja Mayoral von Real Madrid, Roberto Nunez von Atletico Madrid und Charlie Brown vom FC Chelsea den ersten Platz in der noch jungen ewigen Torschützenliste.
Den unangefochtenen Zuschauerrekord hält die Begegnung Krasnodar gegen Real Madrid, als 32.510 Zuschauer das Spiel der beiden U19 Auswahlen im Stadion mitverfolgten.

Bisherige Gewinner der UEFA Youth League

In der bisherigen Geschichte der UEFA Youth League gelang es lediglich vier Nachwuchsauswahlen die begehrte Trophäe in die Höhe stemmen zu dürfen. Zweimal erfolgreich waren bisher die Mannschaften von Barcelona und Chelsea. In der Saison 2016/17 gelang dem FC Salzburg der ganz große Coup, als auf dem Weg zum Titel mit Manchester City, Paris Saint-Germain, Atlético Madrid, Barcelona und Benfica die ganz großen Namen des Fußballsport ausgeschaltet werden konnten.

In der vergangenen Saison konnte sich die U19 des FC Porto die begehrte Trophäe sichern.

2013/14: Barcelona
2014/15: Chelsea
2015/16: Chelsea
2016/17: Salzburg
2017/18: Barcelona
2018/19: FC Porto

Stand: August 2019

Übertragungsrechte

Die Sport1 GmbH hat von der UEFA die entsprechenden plattformneutralen audiovisuellen Medienrechte an der UEFA Youth League bis einschließlich der Saison 2020/21 für Deutschland erworben.

Neben ausgewählten Free-TV-Partien, bei denen die deutschen Teams im Fokus stehen, wird es auch weiterhin zahlreiche Livespiele auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ sowie im kostenlosen Online- und Mobile-Livestream auf SPORT1.de zu sehen geben. Darüber hinaus beinhaltet die Vereinbarung mit der UEFA auch Highlight-Rechte für TV, Online und Mobile.