Wrestling: Übersicht

icon-wrestling

Wrestling

# Nach WWE Money in the Bank wurde ein Fan gegen Paige handgreiflich
Kampfsport / Wrestling
WWE-Fan attackiert Paige im Auto
Bei WWE Money in the Bank schüttelte Braun Strowman (M.) die Konkurrenz ab
Wrestling Das plant WWE mit dem Money-in-the-Bank-Sieger
Bei Money in the Bank 2018 lieferte WWE zahlreiche Überraschungen, die Pläne für Ronda Rousey und die Gewinner der wichtigen Matches zeichnen sich ab. mehr »
Ronda Rousey attackierte bei WWE Monday Night RAW Alexa Bliss und Kurt Angle
Wrestling Turbulentes WWE RAW: Rousey nimmt folgenschwere Rache
Das ersten WWE Monday Night RAW nach Money in the Bank 2018 verläuft turbulent: Ronda Rousey rächt sich, ein Titel wechselt, eine Freundschaft zerbricht. mehr »
Ronda Rousey forderte bei WWE Money in the Bank 2018 Nia Jax heraus
Wrestling WWE: Böse Überraschung für Ronda Rousey
Bei WWE Money in the Bank 2018 greift Ronda Rousey nach ihrem ersten Wrestling-Titel und wird Opfer eines Hinterhalts - womit sie nicht allein ist. mehr »
WWE-Star Baron Corbin (l., mit Kurt Angle) trägt seit kurzem Kahlschlag-Frisur
Wrestling Darum fiel der letzte Mr. Money in the Bank durch
Für die meisten WWE-Stars ist ein Sieg bei Money in the Bank Sprungbrett zum Titel. Baron Corbin wurde stattdessen blamiert - aus einem heiklen Grund. mehr »
Einer dieser WWE-Stars wird der neue "Mr. Money in the Bank"
Wrestling So läuft WWE Money in the Bank
Zwei heiß erwartete Leitermatches, Ronda Rousey auf Titeljagd und AJ Styles vs. Nakamura: SPORT1 hat alle Informationen zum heißen WWE-Wochenende. mehr »
Johnny Gargano (sitzend) und Tommaso Ciampa lieferten sich eines der heftigsten WWE-Matches aller Zeiten
Wrestling Mega-Schlacht bei WWE - mit unfassbarem Finale
Johnny Gargano und Tommaso Ciampa schrauben ihre Fehde in neue Höhen: Bei NXT TakeOver: Chicago liefern sie eines der besten WWE-Matches aller Zeiten. mehr »
Kazuchika Okada (l.) und Kenny Omega haben bei NJPW Dominion wieder einmal brilliert
Wrestling Bestes Match aller Zeiten? Okada - Omega schreibt Geschichte
Mit NJPW Dominion liefert die Japan-Liga die vielleicht beste Wrestling-Veranstaltung des Jahres ab. Ein Mega-Match stiehlt auch zwei WWE-Legenden die Show. mehr »
Becky Lynch tritt bei WWE Money in the Bank 2018 im Leitermatch der Frauen an
Kampfsport / Wrestling
Horror-Unfall in Deutschland warf WWE-Star aus der Bahn
Becky Lynch könnte bei Money in the Bank 2018 den nächsten Meilenstein hinlegen. Dabei hätte ein Ringunfall in Dortmund ihre WWE-Karriere fast verhindert. mehr »
CM Punk verlor bei UFC 225 klar gegen Mike Jackson
Kampfsport / Wrestling
Wie CM Punk alle Freunde bei WWE verprellte
CM Punk ist bei der UFC gescheitert, zu WWE dürfte es für den früheren Wrestling-Topstar aber auch kein Zurück geben. Ein alter Freund rechnet bitter ab. mehr »
Chris Jericho legte bei NJPW Dominion einen extravaganten Auftritt hin
Kampfsport / Wrestling
Jericho stellt WWE-Status klar
Er ist amtierender Champion eines Rivalen, hat WWE aber nicht hinter sich gelassen: Chris Jericho schränkt in einem Interview seinen Free-Agent-Status ein. mehr »
The Miz hängte bei WWE SmackDown Live den MITB-Koffer ab
Kampfsport / Wrestling
Skurrile Überraschung im WWE-Koffer
Kurz vor der WWE-Großveranstaltung Money in the Bank 2018 erlaubt sich The Miz bei SmackDown Live einen Blick in den Koffer - und erlebt Unerwartetes. mehr »
Kevin Owens (o.) sprang bei WWE Monday Night RAW von einer Leiter auf Kevin Owens herab
Kampfsport / Wrestling
Spektakuläre Flugaktion! WWE-Monster heftig erwischt
Eine Woche vor WWE Money in the Bank 2018 geht es in einem Vorbereitungsmatch hoch her. Ronda Rousey liefert eine Machtdemonstration auf Kosten von Nia Jax. mehr »
CM Punk peilt bei UFC 225 seinen ersten Sieg im Oktagon an
Kampfsport / UFC
Sabotiert WWE CM Punks UFC-Fight?
Wenige Tage vor seinem UFC-Comeback muss sich CM Punk in einem Prozess gegen seinen früheren Arbeitgeber WWE wehren. Der Ex-Wrestler glaubt nicht an Zufall. mehr »
AJ Styles (M.) ist von Shinsuke Nakamura (M.) schwer genervt - Dean Malenko, Adam Pearce und Paige versuchen zu schlichten
Kampfsport / Wrestling
Schwer genervt: WWE-Champ verliert die Fassung
Bei der Vertragsunterschrift für das große Match bei Money in the Bank spielt Shinsuke Nakamura seine Spielchen mit AJ Styles - der gerät außer sich. mehr »

Wrestling

Auch wenn "Wrestling" übersetzt ganz einfach "Ringen" heißt – mit der Sportart, wie wir sie von den Olympischen Spielen seit Jahrzehnten kennen, hat das Wrestling wenig am Hut.

Es ist vielmehr eine Schaukampf-Sportart, die teilweise aufgrund der vielen geschauspielerten Einlagen gänzlich als Sportart angezweifelt wird.

So steht der Sieger eines Wrestling-Matches bereits fest, bevor die zwei Akteure in einem Ring, der dem Box-Ring nicht ganz unähnlich ist, gegeneinander antreten. Auch die Matchhandlung sowie die -abläufe werden bereits vor dem Aufeinandertreffen vorgegeben. Denn Wrestling ist zwar durchaus auch echter Kampf – nicht selten kommen sogar schwerwiegende Verletzungen vor - vor allem dient es aber der Unterhaltung.

Eine wichtige Rolle des "Professional Wrestling", wie die Mischung aus Show und Sport auch gerne genannt wird, nehmen die Storylines sein. Sie liefern die Rahmengeschicht für Matches, werden um verschiedene Akteure gewoben und ähneln bezüglich des Aufbaus einer echten TV-Serie (Soap).

So haben alle Kämpfer in den großen Wrestling-Ligen einen eigenen Kampfnamen, pflegen ein Image, welche sie in den Kämpfen auf der Bühne und vor den Fans vertreten.

Zwar sind die Kämpfe im Wrestling erfunden und somit nicht echt – den Unterhaltungsgrad mildert das alles allerdings nicht im Geringsten. Die spektakulär inszenierten Matches und Storylines fügen Wrestling über sportliche Aktionen hinaus eine weitere Facette zu. Es ist Unterhaltungsfernsehen.

Die WWE: World Wrestling Entertainment

Als Unterhaltungssport braucht Wrestling einen Vermarkter, der den Stars eine große Bühne bietet. Seit vielen Jahren ist das die WWE. Die WWE (=World Wrestling Entertainment) ist im Prinzip ein Medienunternehmen, das sich seit einigen Jahren dem Veranstalten von Wrestling-Shows verschreibt. Gegründet wurde sie bereits im Jahr 1952 und hat ihren Sitz in Stamford, Connecticut in den USA. Unter der Leitung von Vincent McMahon entwickelte sich die WWE vor allem in den letzten Jahren stark:

Neue Büros im Ausland sollen den Fans die Show des Wrestlings auch international näher bringen und über das seit 2014 existierende WWE Network können User mittlerweile fast auf der ganzen Welt alle Kämpfe per Video-On-Demand anschauen. In ihren wöchentlichen Shows (unter anderem: "WWE Raw" und "WWE NXT") lassen sie ihre Stars gegeneinander antreten und treiben die bereits erwähnten Storylines im Sinne einer Soap weiter voran.

Auch wenn die WWE so etwas wie eine kleine Monopolstellung im Wrestling-Sport inne hat: Seit Beginn der 2000er-Jahre gibt es einige "Independent-Ligen", die versuchen, dem großen Unternehmen Konkurrenz machen. Independent-Ligen (=unabhängige Ligen) sind solche Ligen, die nicht komplett professionell verwaltet werden, wie etwa die WWE, sondern nur semiprofessionell arbeiten. Meist finden die Kämpfe hier nicht in großen Arenen statt, sondern in kleineren Sporthallen.

Das Ziel der Sportler ist es, sich den anwesenden WWE-Scouts zu empfehlen, die auf der Suche nach neuen Superstars für ihre Ligen sind. Somit dienen diese Ligen als Sprungbrett für eine WWE-Karriere. Ein Beispiel für eine bekannte Independent-Liga ist etwa der "Ring of Honor".

Aktuelle Wrestling-Stars

Der Wrestling-Sport lebt vor allem von der intensiven Vermarktung seiner Superstars durch die WWE.

Jeder einzelne Wrestling-Star hat von der Liga seinen eigenen Kampfnamen bekommen und soll im Ring ein Image mit Wiedererkennungswert aufbauen.

Ein beliebtes Stilmittel ist beispielsweise der klassische Kampf zwischen einem "guten" und einem "bösen" Charakter.

Neben ihren schauspielerischen Fähigkeiten zeichnen sich Wrestler vor allem durch ihre Athletik aus. Sie trainieren egelmäßig im Fitness-Studio, um beeindruckend und furchteinflößend zu wirken, und um sich vor schwereren Verletzungen bei Stunts innerhalb der Kämpfe zu schützen.

Je nach aktuellem Status bei den Fans und dem Talent, das ein Kämpfer besitzt, sind für die absoluten Wrestling-Stars Verdienste in Millionenhöhe keine Seltenheit.

Superstars wie Bill Goldberg, Brock Lesnar, Roman Reigns oder der Undertaker sind seit Jahren anerkannte Gesichter in der Wrestling-Branche und absolute Fan-Lieblinge.

Die Macht der Fans sollte man im Show-Sport nie unterschätzen. Eine gute Beziehungen eines Athleten zum Publikum kann für ihn eine Aufstiegschance bedeuten, aber auch Charaktere, die provozieren und polarisieren, haben gute Chancen auf eine Beförderung durch die WWE.

Die wichtigsten Wrestling-Events

Die meisten Wrestling-Stars treffen sich fast jeden Monat zu einem neuen Hauptevent, wobei das wichtigste Wrestling-Event des Jahres WrestleMania ist.

Seit 1985 findet WrestleMania jährlich entweder im März oder im April statt und ist das Wimbledon unter den Wrestling-Events.

Am 08. April 2018 geht WrestleMania mit "WrestleMania 34" in seine 34. Auflage. Austragungsort wird das Mercedes Benz Superdome in New Orleans sein. Rekordsieger beim wichtigsten Event ist die Wrestling-Legende "The Undertaker" mit 23 Siegen.

Ein weiteres wichtiges Event im Laufe des Jahres ist das Royal Rumble, welches seit 1988 ebenfalls jährlich stattfindet. Die besondere Attraktion dieses Events ist das am Abend stattfindende und namensgebende Royal-Rumble-Match, bei dem sich zu Beginn nur zwei Wrestler gegenüberstehen. Etwa alle zwei Minuten betritt ein weiterer Athlet den Ring, sodass am Ende in der Regel 30 Wrestler teilgenommen haben. Sieger ist der, der am Ende als letzter im Ring verbleibt.

Zu den "Big Four" eines jeden Jahres zählen außerdem noch der Summer Slam und die Survivor Series.

Die serienmäßig aufgebauten Events SmackDown, WWE Raw und WWE NXT (Serie mit den Nachwuchsstars der Liga NXT) bieten Wrestling-Fans auch unter der Woche die Möglichkeit, ihren Lieblingsstars beim Kämpfen zuzusehen.